Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dippoldiswalde
Merken

2013 kam die Flut, jetzt wird saniert

In Reichstädt wird die Brücke über den Dorfbach in Ordnung gebracht. Eine der letzten Hochwassermaßnahmen der Stadt Dippoldiswalde.

Von Maik Brückner
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Brücke am Dorfbach 3 in Reichstädt wurde beim Hochwasser 2013 beschädigt. Nun wird sie repariert.
Die Brücke am Dorfbach 3 in Reichstädt wurde beim Hochwasser 2013 beschädigt. Nun wird sie repariert. © Karl-Ludwig Oberthür

Die Stadt Dippoldiswalde arbeitet immer noch daran, Hochwasserschäden aus dem Jahr 2013 zu beseitigen. In der jüngsten Ratssitzung wurde eine Übersicht über das bisher Erreichte gegeben. Demnach gab es 162 Schäden, die zum Teil auch nachgemeldet wurden. Um alles wieder in Ordnung zu bringen, benötigt die Stadt mehrere Millionen Euro. Für die Maßnahmen habe man Fördermittel beantragt, hieß es im Rat. Alle Anträge wurden genehmigt. Ein Großteil der Arbeiten konnte auch schon abgeschlossen werden - konkret sind es 152 von 162. Dafür hat die Stadt rund 31 Millionen Euro gezahlt.

Ihre Angebote werden geladen...