Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dippoldiswalde
Merken

Eingeschränkter Badespaß an der Malter: Bäderchefin wartet auf Wasser

Es kann zwar an der Talsperre gebadet werden, der Pegel liegt aber zwei Meter unter normal. Was Badegäste dazu wissen müssen - auch zu den neuen Preisen.

Von Maik Brückner
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Marlen Kadner hofft, dass der Wasserspiegel an der Talsperre Malter wieder steigt. Bis dahin gilt "Baden auf eigene Gefahr".
Marlen Kadner hofft, dass der Wasserspiegel an der Talsperre Malter wieder steigt. Bis dahin gilt "Baden auf eigene Gefahr". © Archivfoto: Karl-Ludwig Oberthuer

So richtig konnte das Team um Marlen Kadner noch nicht in die neue Badesaison an der Talsperre Malter starten. Denn bis Mitte Juni spielt das Wetter nicht mit. Und auch der Blick auf die Wasseroberfläche ist getrübt. Sie ist kleiner als sonst. Denn der Wasserstand ist niedriger als normal. Der Grund: Aufgrund der Unwettervorhersagen vor gut zwei Wochen hatte die Landestalsperrenverwaltung in Pirna (LTV) vorsorglich "Platz" für große Niederschlagsmengen geschaffen und Wasser abgelassen.

Ihre Angebote werden geladen...