merken
PLUS Dippoldiswalde

Dipps verlost Plätze für Wahlplakate

Vier Parteien drängeln sich mit ihrer Wahlwerbung auf zwei Stellplätze. Das geht nicht. Nun soll eine Lotterie dabei helfen.

Hier an der Ecke der B170 mit der Glashütter Straße wurden 2005 schon Großplakate aufgestellt. Dieser Platz ist für die Wahlwerbung so gefragt, dass jetzt das Los entscheiden muss.
Hier an der Ecke der B170 mit der Glashütter Straße wurden 2005 schon Großplakate aufgestellt. Dieser Platz ist für die Wahlwerbung so gefragt, dass jetzt das Los entscheiden muss. © Archivfoto: Egbert Kamprath

In der ersten Juni-Woche findet im Dippser Rathaus eine ganz besondere Verlosung statt. Als Hauptgewinn winkt der Platz für ein großflächiges Wahlplakat in der Zeit vor der Bundestagswahl im September. Wie es zu dieser Polit-Lotterie kommt, erklärte Marcel Hänchen, Fachbereichsleiter für Sicherheit und Ordnung der Stadt, auf der Ratssitzung am Mittwochabend.

Stellplätze liegen alle entlang der B170

Die Stadt bietet immer vor den Wahlen Stellflächen für Großplakate an. Derzeit gibt es einen Standort auf dem kleinen Park am Abzweig der Glashütter Straße von der B170 in Dipps, wo zwei Plakate Platz finden. Ein weiterer Standort ist am Abzweig der B171 von der B170 und zwei weitere Plakate können am Schmiedeberger Stadion aufgestellt werden.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Einer ist die Glücksfee, einer passt auf

Weiterführende Artikel

Nachwahlen in Dipps notwendig

Nachwahlen in Dipps notwendig

In den Ortsteilen Malter, Paulsdorf und Reinholdshain haben die Stimmbürger am 26. September mehr als den Bundestag zu wählen. Wie es dazu kommt.

Vier Parteien haben Interesse angemeldet, ihre Plakate aufzustellen. Allerdings wollen sie alle mit ihrer Werbung auf den Standort in Dipps. Weil das nicht geht, will die Stadtverwaltung in einer Auslosung entscheiden, wer wo seine Wahlwerbung platzieren darf. Zwei städtische Mitarbeiter werden dabei sein, einer der auslost, einer der aufpasst. Die Parteien können ebenfalls jemanden zusehen lassen. Die Bürger werden dann vor der Wahl sehen, wie das Los entschieden hat.

In der ersten Version dieses Beitrags wurde Marcel Hänchen irrtümlich als Hauptamtsleiter bezeichnet. Das wurde korrigiert.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde