merken
PLUS Dippoldiswalde

Energieversorger vermietet Büros in Dipps

Vom Gewerbegebiet Reinholdshain aus betreut Sachsennetz die Stromleitungen der Umgebung. Der Versorger hat dort aber mehr Platz, als er benötigt.

Hier ist der Meisterbereich Dippoldiswalde von Sachsennetz ansässig. Seine Büroräume braucht der Versorger aber nicht mehr.
Hier ist der Meisterbereich Dippoldiswalde von Sachsennetz ansässig. Seine Büroräume braucht der Versorger aber nicht mehr. © Egbert Kamprath

Das Unternehmen Sachsen Energie, das zum Jahreswechsel aus der Fusion der Enso und der Drewag hervorgegangen ist, vermietet seine Büros in dem Betriebsgebäude am Industriering im Gewerbegebiet Reinholdshain in Dippoldiswalde. Das hat aber nichts mit der Fusion zu tun, wie Nora Weinhold, die Pressesprecherin von Sachsen Energie, mitteilt.

Räume seit Jahren nicht mehr benötigt

Hier bleibt weiterhin der Meisterbereich Dippoldiswalde von Sachsennetz, dem Nachfolgeunternehmen von Ensonetz. Von hier aus werden die Mittelspannungs- und Niederspannungsleitungen im Osterzgebirge betreut. Das sind die Stränge, die von den Umspannwerken in Ulberndorf und Altenberg aus in die einzelnen Orte führen und dort von den Transformatoren aus zu den Häusern. Diese Aufgaben bleiben gleich, wie vor der Fusion. Deswegen bleiben Lager- und Betriebsräume in Reinholdshain und die Sachsen Energie will das 1998 errichtete Gebäude auch behalten.

Anzeige
Fit und ohne Erkältung durch den Winter
Fit und ohne Erkältung durch den Winter

Nicht nur ein gesunder Lebensstil, auch ein Griff in die Phytothek kann dabei helfen, den Körper zu stärken. Professionelle Beratung gibt es in den StadtApotheken.

Schon seit Jahren werden aber die Büroräume im ersten Obergeschoss nicht mehr benötigt, informiert Weinhold. Darum sucht das Unternehmen nun Mieter dafür. Insgesamt geht es um eine Fläche von 400 Quadratmetern, die auch aufgeteilt werden kann, wie der Energieversorger mitteilt.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde und Umgebung lesen Sie hier.


Mehr zum Thema Dippoldiswalde