merken
PLUS Dippoldiswalde

Goldenes Glas wird untersucht

Das Glashütter Rathaus möchte wissen, was eine Sanierung kosten würde. Ob es dazu kommt, entscheidet der Stadtrat.

Die ehemalige Gaststätte Goldenes Glas soll nach dem Wunsch des Glashütter Ortschaftsrates zu einem Vereinshaus umgebaut werden.
Die ehemalige Gaststätte Goldenes Glas soll nach dem Wunsch des Glashütter Ortschaftsrates zu einem Vereinshaus umgebaut werden. © Egbert Kamprath

Die Stadt Glashütte lässt das frühere Gasthaus Goldenes Glas untersuchen. Das erklärte Bürgermeister Markus Dreßler (CDU) auf SZ-Nachfrage. Demnach wurde ein Planungsbüro beauftragt. Dafür hat die Stadt 20.000 Euro bereitgestellt.

Grundlage war ein Stadtratsbeschluss und das vom Glashütter Ortschaftsrat vorgelegte Nutzungskonzept. Dort hat der Rat aufgelistet, wie das zu einem Vereinshaus umgebaute Gasthaus später einmal genutzt werden soll. Stadt und Planungsbüro haben zuvor die vorliegenden, historischen Bestandsunterlagen gesichtet und digitalisiert.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Nutzungskonzept ist Grundlage

Weiterführende Artikel

Ein Vereinshaus für Glashütte?

Ein Vereinshaus für Glashütte?

Der Stadtrat fällt eine Vorentscheidung. Glashütte soll sich das Vorkaufsrecht für eine ehemalige Gaststätte sichern. Doch der Bürgermeister hat Bedenken.

Ein Edeka mit Vereinshaus?

Ein Edeka mit Vereinshaus?

Glashütte will zwei Probleme gleichzeitig lösen. Doch der Plan hat Tücken.

Hier soll ein Vereinshaus hin

Hier soll ein Vereinshaus hin

Glashütte lotet aus, wo ein neues Gemeinschaftshaus entstehen kann. Zuvor muss Grundsätzliches geklärt werden.

Was wird aus dem Goldenen Glas?

Was wird aus dem Goldenen Glas?

Glashüttes Gastwirt Michael Schirmer wird 72 und denkt laut über das Aufhören nach. Eine kleine Hintertür gibt es aber.

Das Büro soll das Gebäude begutachten und ermitteln, wie teuer eine Sanierung werden wird, wenn das Nutzungskonzept umgesetzt werden soll. Die Ergebnisse dieser Studie sollen dem Stadtrat als Diskussionsgrundlage für die Entscheidung dienen, ob die Stadt das Objekt kaufen soll oder nicht. Im Rathaus rechnet man damit, dass diese Entscheidung bis zum April 2021 fallen wird.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde und Glashütte lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde