merken
PLUS Dippoldiswalde

Hackerangriff: Dipps erholt sich langsam

Anfang März hatten Hacker den Mailserver der Stadtverwaltung gekapert. Das hat die gesamte Verwaltung lahmgelegt. Nun ist Licht am Ende des Tunnels.

Auch im Seitenflügel des Kulturzentrums Parksäle, wo die Bau- und Finanzverwaltung untergebracht ist, ging lange nichts mehr nach dem Hackerangriff.
Auch im Seitenflügel des Kulturzentrums Parksäle, wo die Bau- und Finanzverwaltung untergebracht ist, ging lange nichts mehr nach dem Hackerangriff. © Karl-Ludwig Oberthuer

Die Stadtverwaltung Dippoldiswalde sieht wieder Licht am Ende des Tunnels, nachdem sie Anfang März durch einen Hackerangriff auf ihre EDV weitgehend lahmgelegt worden ist. Darüber informierte Oberbürgermeisterin Kerstin Körner (CDU) den Stadtrat Dippoldiswalde auf seiner jüngsten Sitzung. Zeitweise waren die Mitarbeiter der Verwaltung komplett von der Informationstechnik abgeschnitten.

Die ersten Abteilungen können wieder arbeiten

Weiterführende Artikel

Rathaus Dipps schließt nach Hackerangriff

Rathaus Dipps schließt nach Hackerangriff

Anfang März sind Hacker in die Computer der Stadtverwaltung Dippoldiswalde eingedrungen. Die Folgen führen zu einem harten Lockdown ganz ohne Corona.

Dipps leidet weiter unter Hackerangriff

Dipps leidet weiter unter Hackerangriff

Seit Anfang März ist die Informationstechnik im Rathaus lahmgelegt. Wie die Oberbürgermeisterin jetzt an Videokonferenzen teilnimmt.

Wie Dipps sich vom Hackerangriff erholt

Wie Dipps sich vom Hackerangriff erholt

Seit einer Woche ist die EDV der Stadtverwaltung vom Internet abgeschnitten. Jetzt wird sie schrittweise neu angeschlossen, doch das dauert.

Inzwischen kommt die Verwaltung wieder in die Gänge. Das Einwohnermeldeamt funktioniert wieder. Auch die Verbindungen aus dem Rathaus, damit die Mitarbeiter im Homeoffice arbeiten können, sind wieder aktiv. Aber die Fortschritte sind langsamer als erhofft. „Sie kennen es ja selbst. Wenn etwas neu aufgebaut wird, zeigen sich immer wieder neue Probleme“, sagte Körner. Wann das Sitzungsprogramm für den Stadtrat wieder funktioniert, ist noch offen.

Anzeige
Live-Talk zur Baustelle Großenhainer Straße
Live-Talk zur Baustelle Großenhainer Straße

Die Stadt Dresden und die DVB laden alle interessierten Bürger am 18. Mai 2021 18:00 Uhr zu einer Live-Talk-Sendung ein und beantworten Fragen.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde