merken
PLUS Dippoldiswalde

Brennender Reisighaufen in Glashütte

Ein Waldbesitzer entfachte ein Feuer und verschwand. Die Rauchsäule sah beängstigend aus.

Einen Tag vor Heiligabend wurde die Glashütter Feuerwehr zu einem Reisighaufenbrand gerufen.
Einen Tag vor Heiligabend wurde die Glashütter Feuerwehr zu einem Reisighaufenbrand gerufen. © Feuerwehr Glashütte

Die Glashütter Feuerwehr musste am Mittwochabend zu einem Einsatz in einem Waldgrundstück unweit der Ausflugsgaststätte Bretthäusel im Prießnitztal ausrücken. Ein Bürger hatte vom nahen Luchberg aus eine Rauchsäule entdeckt und gegen 16 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Die Ortswehren aus Glashütte und Luchau rückten mit 20 Kameraden an. Vor Ort stellte sich die Lage nicht so dramatisch dar. "Hier brennt Schadreisig", sagt Stadtwehrleiter Veith Hanzsch.

Der Waldbesitzer kam seiner Aufsichtspflicht nicht nach. Deshalb musste die Feuerwehr löschen.
Der Waldbesitzer kam seiner Aufsichtspflicht nicht nach. Deshalb musste die Feuerwehr löschen. © Feuerwehr Glashütte

Prinzipiell sei es möglich, das zu verbrennen. Allerdings müsste das Feuer bewacht werden. Und das sei nicht geschehen. Der Waldbesitzer ist nicht vor Ort. "Da wir aber schon ähnliche Fälle hier hatten, kennen wir ihn", so Hanzsch. Deshalb habe er seine Kameraden gebeten, den Besitzer zu seinem Waldstück zurückzubringen.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Da sie ihn 17 Uhr nicht angetroffen hatten, entschied Stadtwehrleiter Hanzsch, das Feuer zu löschen. "Es ist kein kleines Feuer. Der Wind dreht sich und die Flammen schlagen in Richtung Wald." Da es nur einen schmalen Forstweg gibt, der mit der Feuerwehrtechnik nicht zu befahren ist und der nächste befestigte Weg 250 Meter entfernt ist, musste die Feuerwehr einen Schlauch legen.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde und Glashütte lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde