merken
PLUS Dippoldiswalde

Neuer Wertstoffhof in Cunnersdorf

Die Arbeiten dazu haben begonnen. Es gibt auch schon einen Eröffnungstermin. Den kann nur noch Corona platzen lassen.

Auf der ehemalige Deponie in Cunnersdorf
entsteht derzeit ein neuer Wertstoffhof.
Auf der ehemalige Deponie in Cunnersdorf entsteht derzeit ein neuer Wertstoffhof. © Egbert Kamprath

Noch in diesem Monat beginnt der Zweckverband Abfallwirtschaft Oberes Elbtal (ZAOE) mit dem Bau eines neuen Wertstoffhofes im Glashütter Ortsteil Cunnersdorf. Dieser entsteht an den geschlossenen Deponie am Ortsausgang Richtung Schlottwitz.

Mit dem Bau beauftragte der ZAOE die Firma Swietelsky Baugesellschaft mit Sitz in Meißen. Der Bau kostet rund 450.000 Euro und soll planmäßig bis Ende August fertiggestellt sein, teilt ZAOE-Sprecherin Ilka Knigge mit. Kommt es nicht durch Lieferengpässen zu zwischenzeitlichen Baustopps, soll der Wertstoffhof am 2. Oktober offiziell eröffnet werden.

Anzeige
Wie werde ich reich und glücklich?
Wie werde ich reich und glücklich?

Mischa Spolianskys Kabarett-Revue »Wie werde ich reich und glücklich?« am 2. Juli 2021 auf dem Konzertplatz Weißer Hirsch

Die Arbeiten für den Wertstoffhof haben bereits begonnen. Im Oktober soll er fertig sein.
Die Arbeiten für den Wertstoffhof haben bereits begonnen. Im Oktober soll er fertig sein. © Egbert Kamprath

Der Wertstoffhof wird eine Fläche von zirka 4.400 Quadratmetern umfassen und befindet sich in dem großen Eingangsbereich zur geschlossenen Deponie. Für die Mitarbeiter wird ein neuer Sozialcontainer errichtet. Der Großteil der Fläche wird asphaltiert. "Die Standflächen für die Abroll- und Absetzcontainer werden mit Betonplatten ausgeführt", so Ilka Knigge. Das Regenwasser soll über eine Muldenrinne in den Deponierandgraben ablaufen und später im Regenrückhaltebecken aufgefangen werden.

So sah die ehemalige Mülldeponie Cunnersdorf nach der Sanierung aus. Der Wertstoffhof entsteht im Eingangsbereich der Anlage.
So sah die ehemalige Mülldeponie Cunnersdorf nach der Sanierung aus. Der Wertstoffhof entsteht im Eingangsbereich der Anlage. © Archiv: Egbert Kamprath

Auf dem Wertstoffhof Cunnersdorf werden Abfälle aus privaten Haushalten und haushaltstypische Mengen von Gewerbetreibenden angenommen, so zum Beispiel Grünabfall, Sperrmüll, Elektroaltgeräte, Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren, Bauschutt und Baumischabfälle.

Weiterführende Artikel

Glashütte bekommt einen Wertstoffhof

Glashütte bekommt einen Wertstoffhof

Mit dem Neubau schafft der Abfallzweckverband Ersatz für die Anlage in Elend, die er aufgeben möchte.

Wertstoffhof zieht weg von Dippoldiswalde

Wertstoffhof zieht weg von Dippoldiswalde

Eigentlich soll schon lange das Gewerbegebiet Reinholdshain erweitert werden. Das zieht sich Jahre hin. Die Verzögerung hat Folgen.

Der neue Wertstoffhof soll den derzeitigen Hof im Dippoldiswalder Ortsteil Elend ersetzen. Dieser entspreche in Größe und Ausstattung nicht mehr den heutigen Anforderungen, erklärt die Sprecherin.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde, Glashütte und Cunnersdorf lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde