merken
PLUS Dippoldiswalde

Kandidiert Peter Antoniewski in Glashütte?

Noch bis zum Herbst arbeitet er als Beigeordneter im Dippoldiswalder Rathaus. Zeitlich würde es passen.

Peter Antoniewski arbeitet derzeit als Beigeordneter in der Stadt Dippoldiswalde. Im Oktober läuft sein Vertrag aus.
Peter Antoniewski arbeitet derzeit als Beigeordneter in der Stadt Dippoldiswalde. Im Oktober läuft sein Vertrag aus. © Archiv: Egbert Kamprath

Steigt Peter Antoniewski in den Glashütter Bürgermeisterwahlkampf ein? Diese Frage stellen sich einige Glashütter. Aus ihrer Sicht spricht einiges dafür. Der gebürtige Tharandter ist ein Mann der CDU und sein Vertrag als Beigeordneter in der Großen Kreisstadt Dippoldiswalde läuft im Oktober aus.

Entschieden hat das der Dippoldiswalder Stadtrat im April. Eine Bewerbung um das Amt als Bürgermeister in Glashütte wäre möglich. Denn Amtsinhaber Markus Dreßler wechselt im Sommer als Beigeordneter ins Pirnaer Rathaus. Voraussichtlich am 26. September findet die Bürgermeisterwahl in Glashütte statt. Bisher haben sich noch keine potenziellen Bewerber gemeldet.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Gute Voraussetzungen für Bürgermeister-Amt

Eins ist nun aber sicher: Der Name von Peter Antoniewski wird nicht auf dem Wahlzettel stehen. Das erklärte der 55-Jährige auf Nachfrage. Fachlich würden es ihm viele zutrauen, diese Arbeit anzupacken, da er seit Jahren in der Verwaltung arbeitet. Und das Amt selbst sei reizvoll: Glashütte sei eine Stadt mit Potenzial, in der man als Bürgermeister einiges gestalten könne, sagt er selbst. Allerdings fehle ihm eines: die lokale Sachkenntnis, die man als Kandidat mitbringen sollte. "Bewerber sollten immer Persönlichkeiten sein, die in der Stadt bekannt und die getragen sind."

Vom Wechsel Dreßlers nach Pirna habe er erst relativ spät erfahren. "Bis dato habe ich mich mit Glashütte nicht beschäftigt, da die Stadt einen gestandenen Bürgermeister hat, der vom Alter her noch noch einige Jahre vor sich hat."

Weiterführende Artikel

Glashütte: Banker will Bürgermeister werden

Glashütte: Banker will Bürgermeister werden

Noch arbeitet Sven Gleißberg als Personalratsvorstand der Ostsächsischen Sparkasse. Im Herbst möchte er gern ins Rathaus wechseln.

Wer wird Bürgermeister in Glashütte?

Wer wird Bürgermeister in Glashütte?

In der Uhrenstadt wurde die Kandidatensuche gestartet. Einige Stadträte trauen sich das Amt zu, andere halten sich noch bedeckt.

Der Dippser Beigeordnete muss gehen

Der Dippser Beigeordnete muss gehen

Die Freien Wähler wollten Peter Antoniewski halten. Aber sie haben keine Unterstützung gefunden und mussten noch weitere Niederlagen einstecken.

Antoniewski bestätigte, dass es Kontakte mit Dreßler gegeben habe, nachdem saechsische.de ihn nach möglichen Ambitionen in Glashütte gefragt habe. Ihm sei nicht bekannt, dass er auf der Kandidatenliste der Glashütter CDU gestanden hat.

Wie es bei ihm im Herbst beruflich weitergehen wird, wollte der 55-jährige Tharandter noch nicht verraten.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde und Glashütte lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde