merken
PLUS Dippoldiswalde

Probestau ist auf dem Höhepunkt

19 Meter tief ist der Stausee oberhalb vom Hochwasserschutzdamm im Pöbeltal bei Schmiedeberg. Höher wird er erst im Ernstfall wieder angestaut.

Voraussichtlich bis Ende nächster Woche bleibt die Straße durchs Pöbeltal noch gesperrt bis nach dem Probestau alles wieder beräumt ist.
Voraussichtlich bis Ende nächster Woche bleibt die Straße durchs Pöbeltal noch gesperrt bis nach dem Probestau alles wieder beräumt ist. © Egbert Kamprath

Seit Mittwoch hat der Stausee im Pöbeltal oberhalb von Schmiedeberg seine größte Höhe erreicht. Die Fachleute, die das Bauwerk kontrollieren, haben entschieden, dass es jetzt reicht und die sogenannte Beharrungsphase beginnt, informierte Betriebsleiterin Birgit Lange. Bis Freitagfrüh wird der Einstau in der jetzigen Höhe bleiben. Währenddessen läuft das Messprogramm weiter.

Pöbeltalstraße wird Ende nächster Woche wieder frei

Von Freitag an wird das angestaute Wasser langsam abgelassen. Das darf nicht zu schnell geschehen, weil sonst Setzungen im Bauwerk und an den Seiten des Stauraums passieren könnten. Außerdem soll ja auch der Pöbelbach dabei nicht über die Ufer treten.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Weiterführende Artikel

Die Straße durchs Pöbeltal ist ab Freitag frei

Die Straße durchs Pöbeltal ist ab Freitag frei

Der Probestau des Hochwasserschutzdamms ist abgeschlossen. Deswegen müssen die Autofahrer keine Umwege mehr nehmen.

Hochwasser-Generalprobe im Pöbeltal

Hochwasser-Generalprobe im Pöbeltal

Am Sonntag wird der höchste Wasserstand erwartet beim Probestau des neuen Damms bei Schmiedeberg. Der Stausee ist aber ein höchst gefährliches Gewässer.

Nach Ende des Probestaus werden die Staumeister in der kommenden Woche den Stauraum aufräumen. Auch muss das Wasser aus dem Straßenuntergrund heraussickern, damit der wieder stabil wird. Mit einer Öffnung der Straße durch das Pöbeltal ist Ende kommender Woche zu rechnen, informierte Lange.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde