merken
Dippoldiswalde

Neue Abwassergebühren in Glashütte

Ob es im kommenden Jahr billiger oder teurer wird, erfahren die Bürger erst im zweiten Halbjahr. Das hat gute Gründe.

Wie teuer wird die Abwasserentsorgung in den nächsten Jahren in Glashütte? Der Stadtrat hat jetzt beschlossen, wie der Eigenbetrieb vorgehen soll.
Wie teuer wird die Abwasserentsorgung in den nächsten Jahren in Glashütte? Der Stadtrat hat jetzt beschlossen, wie der Eigenbetrieb vorgehen soll. ©  Archivfoto: Claudia Hübschmann

Im kommenden Jahr soll es in Glashütte zu Veränderungen bei den Abwassergebühren kommen. Darauf hat sich der Stadtrat in seiner November-Sitzung verständigt. Offen ist, wie sich die Gebühren in den verschiedenen Entsorgungsgebieten entwickeln werden. Denn das steht noch nicht fest.

Wie Bürgermeister Markus Dreßler (CDU) erläuterte, werde der kommunale Abwasserentsorgungsbetrieb im kommenden Jahr eine Gebührenkalkulation erarbeiten und im Stadtrat vorstellen. Diese soll beschlossen und rückwirkend zum 1. Januar 2021 in Kraft gesetzt werden. Die dann festgelegten Gebühren werden bis 2025 Bestand haben.

ELBEPARK Dresden
Der ELBEPARK bietet mehr
Der ELBEPARK bietet mehr

180 Läden, 5.000 kostenlose Parkplätze und zahlreiche Freizeitangebote sorgen für stressfreies und vergnügtes Einkaufen im ELBEPARK. Jetzt Angebote entdecken.

Weiterführende Artikel

Neue Abwassergebühren in Glashütte

Neue Abwassergebühren in Glashütte

Ob es im kommenden Jahr billiger oder teurer wird, erfahren die Bürger erst im zweiten Halbjahr. Das hat gute Gründe.

Glashütte plant Großinvestition

Glashütte plant Großinvestition

In Hirschbach wird eine größere Kläranlage entstehen. Mit dem geplanten Baugebiet hat sie nur indirekt zu tun.

Dieses Prozedere macht es möglich, auch das Wirtschaftsjahr 2020 für die Neuberechnung der neuen Gebühren heranzuziehen. Im Abwasserbetrieb geht man davon aus, dass die Kalkulation im zweiten Halbjahr vorgelegt werden kann.

Durch Eingemeindungen und spätere Entscheidungen gibt es in Glashütte vier Entsorgungsgebiete mit unterschiedlichen Gebühren.

Entsorgungsgebiete im Stadtgebiet Glashütte

Gebiet 1: Glashütte & Schlottwitz, Schmutzwassermengengebühr, Niederschlagswassergebühr

Gebiet 2: Hirschbach, Hausdorf, Hermsdorf am Wilisch, Cunnersdorf und Kläranlage Neue Häuser: Schmutzwassermengengebühr, Schmutzwassergrundgebühr, Niederschlagswassergebühr

Gebiet 3: Luchauer Kleinkläranlage "An der Alten Schule", Gebiet der ehemaligen Gemeinde Reinhardtsgrimma, in der bisher noch keine Beiträge erhoben wurden: Schmutzwassermengengebühr, Schmutzwassergrundgebühr, Niederschlagswassergebühr

Gebiet 4: alle Ortsteile: dezentrale Entsorgung (Entsorgung von Abwasser aus Abwassergruben beziehungsweise von Fäkalschlamm aus Kleinkläranlagen)

1 / 5

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde und Glashütte lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde