merken
Pirna

Schon wieder Telefonbetrüger

In Wilsdruff gaben sich Kriminelle am Telefon als Mitarbeiter einer Lottogesellschaft aus, in Neustadt als Enkel, der einen Unfall hatte.

© Symbolbild: Karl-Josef Hildebrand/dpa

Zwei Betrugsversuche am Telefon sind am Dienstag zum Glück gescheitert. In Oberhermsdorf hatte am Vormittag ein Unbekannter versucht, eine 84 Jahre alte Frau Frau zu betrügen. Der Anrufer gab sich als Mitarbeiter einer Lottogesellschaft aus und behauptete, die Seniorin habe ein Abonnement nicht gezahlt. Es hätten sich inzwischen Schulden in Höhe von 4.800 Euro angehäuft, die sie begleichen müsste. Die 84-Jährige ließ sich nicht darauf ein und verständigte die Polizei. 

In Langburkersdorf war es mal wieder der bekannte Enkeltrick: Ein Unbekannter hatte eine 98-Jährige angerufen und sich als Enkel ausgegeben, der dringend Geld bräuchte, um einen Unfallschaden zu regulieren. Da die Frau das Geld von einer Bank holen musste, schickte der Täter ein Taxi zu der Seniorin, schildert die Polizei. Angehörige der Frau bemerkten dieses und fragten nach dem Grund der Fahrt. Sie deckten den Betrugsversuch auf und verhinderten damit, dass der Frau Schaden entstand.  

Anzeige
Gesucht: Mitarbeiter Batterie-Fertigung
Gesucht: Mitarbeiter Batterie-Fertigung

Das Unternehmen Litronik mit Sitz in Pirna entwickelt und produziert Batterien für humanmedizinische Implantate wie Herzschrittmacher und Defibrillatoren.

Einbrecher in Geising

Die Polizei berichtet zudem über einen Einbruch in Geising am Dienstag. Dort sind Unbekannte im Laufe des Tages in ein Haus am Waldweg eingebrochen. Die Täter schlugen ein Fenster ein und durchsuchten das Wochenendhaus. Sie stahlen nach erster Übersicht Lebensmittel im Wert von rund 15 Euro. Bei dem Einbruch entstand Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro. 

Offenbar haben die Täter zudem versucht, einen nahegelegenen Bungalow sowie einen Schuppen aufzubrechen, was nicht gelang. (SZ)

Mehr zum Thema Pirna