Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dippoldiswalde
Merken

Tagesbruch in Dipps wird gesichert

Vor 450 Jahren haben unsere Vorfahren nach Kupfer und Silber gesucht. Ihre alten Stollen machen heute richtig Ärger.

Von Franz Herz
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Thomas Witzke von der Bergsicherung Freital steht auf Grubenholz, das aus dem eingebrochenen Schacht in Dipps stammt.
Thomas Witzke von der Bergsicherung Freital steht auf Grubenholz, das aus dem eingebrochenen Schacht in Dipps stammt. © Egbert Kamprath

Es war genau um diese Jahreszeit vor drei Jahren, als sich auf dem Acker oberhalb der Wäscherei Reichel in Dippoldiswalde die Erde öffnete. Spaziergänger entdeckten damals nach den Weihnachtsfeiertagen ein Loch, das sich im Laufe der Zeit immer mehr vergrößert hat. Damals hatte es rund fünf Meter im Durchmesser und war drei Meter tief. Das Oberbergamt in Freiberg wurde darüber informiert.

Ihre Angebote werden geladen...