merken
PLUS Dippoldiswalde

Temperatur in Dipps wieder unter -20 Grad

Der Frost macht für wärmeres Wetter Platz. Vorher hat die Wetterstation in Reinberg die Top Ten unter den kältesten Orten knapp verpasst.

Der Dippser Ortsteil Reinberg ist hier aus der Vogelperspektive zu sehen. Er ist einer der Kältepole in Deutschland, was die dortige Wetterstation regelmäßig dokumentiert.
Der Dippser Ortsteil Reinberg ist hier aus der Vogelperspektive zu sehen. Er ist einer der Kältepole in Deutschland, was die dortige Wetterstation regelmäßig dokumentiert. © Egbert Kamprath

Ein halbes Grad hat noch gefehlt und die Wetterstation Dippoldiswalde-Reinberg wäre zum Beginn der neuen Woche in den Top Ten von Deutschlands kältesten Orten gelandet. 20,2 Grad unter null hatte das Thermometer im Osterzgebirge in der Nacht zu Montag gemessen. Damit kam Reinberg auf Platz 11 in der frostigen Hitparade der deutschen Wetterstationen. Diese konzentrierten sich im Süden, in Sachsen, Thüringen und Bayern.

Andere sächsische Wetterstationen hatten noch deutlich kältere Temperaturen. In Marienberg-Kühnhaide klirrte der Frost bei minus 28,5 Grad. Den Minusrekord hat der bayerische Funtensee in den Alpen mit 35,8 Grad unter null.

Anzeige
Vernünftige Rendite mit Nachhaltigkeit
Vernünftige Rendite mit Nachhaltigkeit

Einfach, bequem und flexibel in die Zukunft investieren. Langfristig gute Chancen bietet der Anlage-Assistent MeinInvest.

Kälteperiode endet und es wird milder

Die jetzige Kälteperiode geht allerdings zu Ende, wie der Deutsche Wetterdienst ankündigt. Am Montagabend greift die Warmfront eines Tiefs über dem Ostatlantik über und sorgt für einen Wetterwechsel in Sachsen. Es wird deutlich milder, erwarten die Wetterfrösche.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde