merken
PLUS Dippoldiswalde

Viele Besucher im Schlosspark Naundorf

Weil wegen Corona mehr Leute Urlaub in Deutschland gemacht haben, finden auch besondere Kleinode stärkeres Interesse.

Ottos Eck steht im Naundorfer Schlosspark. Nach diesem Pavillon hat sich auch der Heimatverein des Ortes benannt.
Ottos Eck steht im Naundorfer Schlosspark. Nach diesem Pavillon hat sich auch der Heimatverein des Ortes benannt. © Egbert Kamprath

Der Park neben dem Schloss Naundorf bei Schmiedeberg wird seit Jahren vom Heimatverein „Ottos Eck“ gepflegt. Das hat sich besonders letztes Jahr ausgezahlt. „Ich habe sie zwar nicht gezählt. Aber wir hatten dort so viele Besucher, die durchspaziert sind, wie noch nie“, sagt Maik Biber, der Vorsitzende des Heimatvereins. Er führt das darauf zurück, dass wegen der Corona-Einschränkungen mehr Touristen Urlaub in Deutschland gemacht haben und dabei auch solche Kleinode wie den Naundorfer Schlosspark mit dem Pavillon "Ottos Eck" besuchten.

Dadurch, dass im Schloss wieder Leben eingezogen ist, hat sich das Interesse an Naundorf insgesamt erhöht. Früher bildeten Schloss und Park eine Einheit. Das ging nach 1945 verloren. Der Park ist heute städtisch. Das Schloss gehört Konstantin Hermann.

Anzeige
Haben Demokraten Feindbilder?
Haben Demokraten Feindbilder?

Professor Armin Nassehi der LMU München spricht in einer kostenfreien Online Diskussion am 9. März über die offene Gesellschaft und ihre Feinde.

Erklärungen zu den Bäumen im Park geplant

Weiterführende Artikel

Dacharbeiten beginnen in Schloss Naundorf

Dacharbeiten beginnen in Schloss Naundorf

Schlossherr Konstantin Hermann und seine Helfer arbeiten sich durch das alte Gemäuer und erleben Überraschungen, schöne und unangenehme.

Schloss Naundorf in Modelleisenbahngröße

Schloss Naundorf in Modelleisenbahngröße

Unterlagen und Dokumente zu Schloss Naundorf bei Schmiedeberg sind selten. Aber ein Heidenauer hat jetzt ein originalgetreues Modell gebaut.

Die Geheimnisse von Schloss Naundorf

Die Geheimnisse von Schloss Naundorf

Der Schlossherr fand Spuren der Spätgotik, die Worte eines verlassenen Liebhabers und noch viel mehr. Nun lädt er ein.

Der Heimatverein will den Park dieses Jahr wieder um eine Neuheit bereichern. An besonders schönen Bäumen sollen kleine Tafeln aufgestellt werden, auf denen die Bäume erklärt werden. Außerdem will der Vereine gerne wieder sein Parkfest organisieren. Als Termin ist das Wochenende 21./22. August ins Auge gefasst, Ob es wird, entscheidet sich im Lauf des Jahres, je nach der Entwicklung der Corona-Pandemie.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde