merken
PLUS Dippoldiswalde

Freie Wähler Dipps im Abseits

Anfang des Jahres waren die Freien Wähler noch die stärkste Kraft im Dippser Rat. Dann hat Falk Kühn-Meisegeier einen Coup gelandet, der nach hinten losging.

Das Rathaus in Dippoldiswalde. "Selbst die AfD hat bessere Drähte zu den anderen Parteien und auch zur Oberbürgermeisterin als die Freien Wähler."
Das Rathaus in Dippoldiswalde. "Selbst die AfD hat bessere Drähte zu den anderen Parteien und auch zur Oberbürgermeisterin als die Freien Wähler." © Egbert Kamprath

Die Freien Wähler waren lange Zeit zusammen mit der CDU die bestimmende Kraft in der Dippoldiswalder Kommunalpolitik. Aber diese starke Stellung haben sie in kurzer Zeit verspielt und sich selbst isoliert. Selbst die AfD, die erst seit 2019 im Dippser Rat sitzt und mit ihrer generellen politischen Linie umstritten ist, hat derzeit bessere Drähte zu den anderen Parteien und auch zur Oberbürgermeisterin als die Freien Wähler.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Das geht auf das Konto von Falk Kühn-Meisegeier, der Anfang des Jahres die Abwahl des damaligen Fraktionsvorsitzenden Hans-Jürgen Czwink und seine eigene Wahl durchgesetzt hat. Damit hat er seine Fraktion gesprengt. Czwink hat schnurstracks mit zwei anderen die Freie-Wähler-Fraktion verlassen und eine eigene eröffnet, die „Unabhängigen Bürger“. Die Nachfolgefraktionen sind jetzt die dritt- und die viertstärkste Kraft im Rat, spielen also nicht mehr vorne mit.

Weiterführende Artikel

Der Dippser Beigeordnete muss gehen

Der Dippser Beigeordnete muss gehen

Die Freien Wähler wollten Peter Antoniewski halten. Aber sie haben keine Unterstützung gefunden und mussten noch weitere Niederlagen einstecken.

Die AfD nutzt diese Schwäche mit taktischem Geschick, dem die Freien Wähler nichts entgegenzusetzen haben. Kühn-Meisegeier hat seine Fraktionskollegin Kathrin Fröhlich in zwei aussichtslose Abstimmungen geschickt. Selbst hat er sich nicht gestellt. So manövrieren sich die Dippser Freien Wähler ins Abseits.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde