merken
PLUS Dippoldiswalde

Ortschaftsräte in Dipps wieder aufgefüllt

In Malter, Paulsdorf und Reinholdshain hatten die Bürger nicht nur den Bundestag, sondern auch Ortschaftsräte zu wählen. Die Ergebnisse.

Im Dippser Ortsteil Malter waren drei Mandate im Ortschaftsrat vakant. Durch eine Ergänzungswahl sind sie am Sonntag wieder aufgefüllt worden.
Im Dippser Ortsteil Malter waren drei Mandate im Ortschaftsrat vakant. Durch eine Ergänzungswahl sind sie am Sonntag wieder aufgefüllt worden. © Torsten Eckert

In Dippoldiswalde fanden am Sonntag nicht nur Bundestagswahlen, sondern auch Ergänzungswahlen zu drei Ortschaftsräten statt. Malter, Paulsdorf und Reinholdshain hatten nicht mehr genug Mitglieder in ihren örtlichen Vertretungen. Daher war eine Ergänzung notwendig und es hat sich angeboten, dies zusammen mit den Bundestagswahlen zu organisieren. Hauptamtsleiterin Irena Hoffmann informierte über die Ergebnisse.

Nur Einzelbewerber in Reinholdshain

In Malter waren drei Sitze neu zu besetzen. Davon gingen zwei an die Unabhängigen Bürger. Für sie arbeiten künftig Torsten Schmidt, der 486 Stimmen bekommen hat, und Ronald Zeisberg (269 Stimmen) im Ortschaftsrat mit. Das dritte Mandat geht an den AfD-Bewerber Wolfgang Rühle (421 Stimmen).

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

In Paulsdorf waren zwei Sitze zu ergänzen. Die gingen an die Freien Wähler. Für sie ziehen Martin Schröter (252 Stimmen) und Thomas Kischko (216 Stimmen) in den Ortschaftsrat ein.

Weiterführende Artikel

Die neue Ortsvorsteherin von Malter

Die neue Ortsvorsteherin von Malter

Seit 2014 arbeitet Petra Braun im Ortschaftsrat des Dippser Ortsteiles mit. Nun ist die studierte Physikerin ganz an die Spitze gerückt.

Fünf Fakten zu den Ortschaftsräten in Dippoldiswalde

Fünf Fakten zu den Ortschaftsräten in Dippoldiswalde

Die Parteien spielen nur eine Randrolle in den 16 Ortsteilen. Doch es gibt zwei Ausnahmen, eine mit einer schwarzen und eine mit einer roten Mehrheit.

In Reinholdshain gab es keine vorgegebenen Listen. Die Wähler konnten jeden wählbaren Einwohner auf die Stimmzettel schreiben. So standen am Ende 39 Namen auf den Zetteln, die meisten aber nur einmal. Thomas Fischer und Sebastian Hartmann haben jeweils 84 Stimmen bekommen. Sie sind damit für den Ortschaftsrat gewählt. Damit sind alle Ortschaftsräte in Dippoldiswalde wieder voll besetzt.

Der Beitrag wurde korrigiert. In der ersten Version dieses Beitrags ist Irena Hoffmann als Wahlleiterin bezeichnet worden. Sie ist aber Hauptamtsleiterin. Wahlleiterin war Judy Koch.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde