merken
Pirna

Tatverdächtigen Einbrecher gestellt

Nachdem drei Kriminelle am Montagabend in Liebstadt in mehrere Garagen eingebrochen sind, konnte die Polizei einen der Täter schnappen.

© Archiv: Silas Stein/dpa (Symbolbild)

Unbekannte sind am Montagabend in mehrere Garagen an der Schulstraße in Liebstadt eingebrochen. Polizeibeamte konnten einen der Tatverdächtigen (29) stellen.

Ein Anwohner hatte verdächtige Geräusche gehört und daraufhin drei Unbekannte beobachtet, die Garagentüren aufbrachen und Diebesgut bereitlegten. Als alarmierte Einsatzkräfte am Ort eintrafen, flüchteten zwei Männer zu Fuß.

Außerdem nahmen die Polizisten ein Auto wahr, das sich zügig vom Ort entfernte. Im Zuge der Absuche konnten Beamte der Bundespolizei einen 29-jährigen tschechischen Staatsangehörigen in der Nähe festnehmen.

Anzeige
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?

Das therapeutische Gesundheitszentrum von PPS Medical Fitness in Dresden bietet modernste Möglichkeiten. Hier bringt Arbeiten Spaß und Erfüllung.

Weiter fanden Beamte auf einem Weg in der Nähe einen Autoanhänger aus einer der Garagen, der mit Diebesgut beladen war. Offenbar war er bei der Flucht des unbekannten Autos abgerissen und am Ort zurückgelassen worden. Auf dem Hänger befanden sich unter anderem ein Notstromaggregat und ein Werkzeugrollwagen. Zwei Snowboards und weiteres Diebesgut hatten die Täter bereits ebenfalls zum Abtransport bereitgelegt.

Im Zuge der Ermittlungen wurde weiterhin bekannt, dass an der Schloßstraße ebenfalls mehrere Garagen aufgebrochen worden waren. Angaben zum Diebesgut und Sachschaden liegen noch nicht vor. Ob sie im Zusammenhang mit den Aufbrüchen an der Schulstraße stehen, ist Gegenstand der Ermittlungen. (SZ)

Weitere Meldungen im Polizeibericht:

Tresor aus Firma gestohlen
Altenberg. Unbekannte sind in der Nacht zum Montag in eine Firma an der Max-Niklas-Straße eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten die Räume. Die Einbrecher rissen einen Tresor aus der Verankerung und entwendeten ihn. Im Tresor befand sich eine derzeit unbekannte Menge Bargeld. Abschließende Angaben zu weiterem Diebesgut und zur Höhe des Sachschadens liegen bislang nicht vor. (SZ)

Laube brennt in Schmiedeberg
Dippoldiswalde.
Eine Gartenlaube im Dippoldiswalder Ortsteil Schmiedeberg hat in der Nacht zum Dienstag gebrannt. Gegen 23.50 Uhr brach das Feuer in dem Gartenhäuschen an der Straße Niederpöbel aus bislang unbekannter Ursache aus. Die Flammen erfassten das ganze Häuschen. Verletzt wurde niemand. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (SZ)

Golf prallt auf Skoda
Neustadt. Auf der Sebnitzer Straße in Langburkersdorf ist es am Montagabend zu einem Auffahrunfall gekommen. Der Fahrer (42) eines Skoda Karoq kam gegen 19.10 Uhr aus Richtung Sebnitz. An der Kreuzung Sebnitzer Straße/Raupenbergstraße/Andreas-Schubert-Straße musste er auf der Linksabbiegerspur verkehrsbedingt halten. Ein 19-jähriger Golf-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Skoda auf. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 600 Euro. (SZ)

Gartenlauben aufgebrochen
Neustadt. In der Nacht zum Montag sind Unbekannte in mehrere Lauben eines Kleingartenvereins in Krumhermsdorf eingebrochen. Die Täter durchsuchten in mehreren Gärten mindestens fünf Gartenhäuschen und Schuppen. Angaben zum Diebesgut und zur Höhe des Sachschadens liegen bislang nicht vor. (SZ)

Unfallflucht – Zeugen gesucht
Freital. Ein Opel Astra ist am Montagnachmittag auf einem Parkplatz an der Poisentalstraße in Niederhäslich
beschädigt worden. Der Opel stand in einer Parklücke und wies an der vorderen Stoßstange Schäden in Höhe von rund 1.500 Euro auf. Ein Verursacher war nicht mehr am Ort. (SZ)
Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall insbesondere dem Verursacherfahrzeug oder dessen Fahrer machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Freital-Dippoldiswalde entgegen.

Falscher Polizeibeamter
Freital. Ein Unbekannter hat am Montagnachmittag ein 78-Jährige aus Kleinnaundorf nach ihren Vermögenswerten ausgefragt und versucht, sie zu betrügen. Der Täter gab sich am Telefon als Polizeibeamter aus und erkundigte sich bei der Seniorin nach Geld und Wertsachen. Er überzeugte die Frau, ihm ihre PIN zu verraten und wollte anschließend die EC-Karte abholen. Nach Beendigung des Telefonats wandte sich die Frau an ihre Nachbarin, die sie über die betrügerische Absicht des Anrufers aufklärte. Anschließend alarmierte die Nachbarin die Polizei. Ein Vermögensschaden trat nicht ein. (SZ)

Zeugen zu Unfall gesucht
Freital. Eine Frau (79) hat am Montagmittag mit einem Peugeot auf dem Goetheplatz in Deuben ein geparktes Auto beim Vorbeifahren beschädigt. Die Fahrerin hielt kurz und sprach mit einem Zeugen, fuhr dann aber weiter und meldete sich später auf dem Polizeirevier Freital-Dippoldiswalde. Der geschädigte Wagen konnte nicht mehr aufgefunden werden. (SZ)
Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem beschädigten Auto oder dessen Halter machen können. Ebenso wird der Zeuge gesucht, mit dem die Fahrerin nach dem Unfall sprach. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Freital-Dippoldiswalde entgegen.

Von der Straße abgekommen
Gohrisch. Am Montagnachmittag ist ein Polofahrer (21) bei einem Verkehrsunfall auf der Papstorfer Straße leicht verletzt worden. Der 21-Jährige war in Richtung Papstdorf unterwegs. In einer Linkskurve kam er nach rechts von der Straße ab und stieß gegen einen Baum. Dabei wurde der Fahrer leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3.500 Euro. (SZ)

Tatverdächtiger zu Diebstählen ermittelt
Pirna. Ermittler des Polizeireviers Pirna stellten am Freitag im Rahmen einer Durchsuchung verschiedenes Diebesgut bei einem 30-jährigen Deutschen fest. Mitte November wurden der Polizei Diebstähle von einem Friedhof in Pirna gemeldet. Unter anderem stahlen Unbekannte mehrere Grablaternen. Nach Zeugenhinweisen konnten mehrere der Grableuchten auf einem Verkaufsportal im Internet wiedererkannt werden. Eine daraufhin angeordnete Durchsuchung beim Verkäufer führte nun zum Auffinden der Laternen sowie von weiterem Diebesgut. Unter anderem fanden die Beamten auch Geldbörsen und Dokumente, die am 24. August 2019 während einer großen Katastrophenschutzübung in Bad Schandau gestohlen worden waren. Gegen den 30-Jährigen wird nun wegen mehrerer Diebstähle ermittelt. (SZ)
Die Polizei sucht weitere Zeugen, denen ebenfalls Grableuchten entwendet wurden oder Zeugen, die über Internetportale solche Grablichter erworben haben. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Pirna entgegen.

1 / 9

Mehr zum Thema Pirna