SZ + Dippoldiswalde
Merken

Wie die Trinkwassertalsperren im Osterzgebirge gefüllt sind

Die Speicher in Klingenberg und Lehnmühle versorgen Teile des Osterzgebirges, Freital und Dresden. Wie die Füllstände angesichts der Hitze sind.

Von Anja Ehrhartsmann
 1 Min.
Teilen
Folgen
Die Talsperre Klingenberg ist trotz der hohen Temperaturen gut gefüllt.
Die Talsperre Klingenberg ist trotz der hohen Temperaturen gut gefüllt. © Egbert Kamprath

Trotz der hohen Temperaturen und dem damit verbundenen steigenden Wasserverbrauch ist das Talsperrensystem Klingenberg-Lehnmühle derzeit gut gefüllt. Mit einem Füllstand von mehr als 90 Prozent ist die Versorgung der Wasserwerke vollumfänglich gegeben, erklärt Gerlinde Ostmann von der Landestalsperrenverwaltung (LTV), die die Talsperren betreibt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!