merken
PLUS Dippoldiswalde

Felssturz im Müglitztal

Ein Mann kracht am Mittwochabend in Schlottwitz mit seinem Auto gegen einen herabstürzenden Felsbrocken. Der 48-Jährige blieb unverletzt.

Der Toyota-Fahrer konnte dem herabrollenden Stein in Schlottwitz nicht mehr rechtzeitig ausweichen.
Der Toyota-Fahrer konnte dem herabrollenden Stein in Schlottwitz nicht mehr rechtzeitig ausweichen. © Marko Förster

Schreckmoment für einen Autofahrer am Mittwochabend bei Schlottwitz: Auf der Staatsstraße 178 im Müglitztal stürzt ein Felsbrocken auf die Straße. Der 48-Jährige kracht gegen 19.05 Uhr mit seinem Wagen gegen den rollenden Stein.

Der Mann war mit seinem Toyota Verso am Ortsausgang in Richtung Mühlbach unterwegs. Plötzlich kam ein Stein vom rechten Hang herunter gerollt. Obwohl der Autofahrer den Felsbrocken noch rollen sah, konnte er nicht mehr ausweichen und krachte mit dem rechten Rad dagegen. Dabei wurden die Felge und der Reifen beschädigt. Weiterfahren konnte der 48-Jährige nicht mehr, der Reifen war platt.

Anzeige
Ausschreibung der Gemeinde Lohsa
Ausschreibung der Gemeinde Lohsa

Wir suchen zur Betreibung der Kindertagesstätten in Lohsa einen Träger.

Die Polizei nahm den Unfall auf. Die Straße war bis kurz vor 21 Uhr einspurig gesperrt. Auch die Freiwillige Feuerwehr von Schlottwitz war vor Ort.

Der Toyota wurde abgeschleppt. Die Schadenssumme wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. (mf)

Mehr zum Thema Dippoldiswalde