SZ + Dippoldiswalde
Merken

"Fahrverbot schmerzt auf dem Land mehr"

Wo darf geblitzt werden? Darüber diskutieren Autofahrer und Behörden oft. Sächsische.de sprach darüber mit Verkehrsanwalt Rico Liebl in Dipps.

Von Franz Herz
 5 Min.
Teilen
Folgen
Verkehrsanwalt Rico Liebl steht hier in Dipps an der B 170. Er hat manchmal den Verdacht, dass nicht aus Sicherheits- sondern aus finanziellen Gründen geblitzt wird, beispielsweise in Dresden an der B 170.
Verkehrsanwalt Rico Liebl steht hier in Dipps an der B 170. Er hat manchmal den Verdacht, dass nicht aus Sicherheits- sondern aus finanziellen Gründen geblitzt wird, beispielsweise in Dresden an der B 170. © Karl-Ludwig Oberthür

Herr Liebl, an uns hat sich ein Leser gewandt, weil der mobile Blitzer des Landkreises auf der B 173 von Kesselsdorf in Richtung Grumbach vor der Mittelleitplanke aufgestellt war. Die Funktion der Leitplanke zum Schutz war damit an dieser Stelle aufgehoben. Ist so etwas zulässig?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dippoldiswalde