merken

Dippoldiswalde

Dipps will Geld für Kunstrasenplatz

Beim Neubau des Sportparks wurde der Platz 2004 mit Kunstrasen ausgelegt. Der muss nun erneuert werden.

© Norbert Millauer

Die Stadt wird zum Ende dieses Monats einen Antrag stellen, damit es für die Erneuerung des Kunstrasenplatzes in Dippoldiswalde Fördergeld gibt. So informierte Oberbürgermeisterin Kerstin Körner (CDU) den Stadtrat. Das Thema hatte Hans-Jürgen Czwink, der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler angesprochen. Er forderte, dass auch ein Ingenieurbüro beauftragt werden soll, um den Förderantrag solide zu untermauern. Das Thema wird bei der Diskussion über den Haushalt für das kommende Jahr eine Rolle spielen, stellte die Oberbürgermeisterin in Aussicht.

Anzeige
Bereit zum Abheben?

Los geht's auf einen spannenden Flug in die Welt der Wertpapiere.

Beim Neubau des Sportparks wurde der Platz 2004 mit Kunstrasen ausgelegt. Dieser hat inzwischen seine Lebensdauer erreicht und muss erneuert werden. Erste Schätzungen dafür gingen davon aus, dass die Erneuerung 250.000 Euro kosten wird. Der Fußballverein FSV Dippoldiswalde fürchtet, dass ohne neuen Kunstrasen der Spielbetrieb in Gefahr gerät. (SZ/fh)