merken

Dippoldiswalde

Dippser Jungphysikerin will wieder zur WM

Saskia Drechsel hat schon zweimal bei der Nachwuchs-WM in Physik Gold geholt. Jetzt tritt sie wieder an.

Saskia Drechsel vom Glückauf-Gymnasium Dippoldiswalde stellt sich am Wochenende dem Regionalausscheid für die Physik-Weltmeisterschaft.
Saskia Drechsel vom Glückauf-Gymnasium Dippoldiswalde stellt sich am Wochenende dem Regionalausscheid für die Physik-Weltmeisterschaft. © Egbert Kamprath

Am Wochenende nimmt die Dippoldiswalder Schülerin Saskia Drechsel an der Universität Bayreuth am Regionalwettbewerb für die Weltmeisterschaft der Nachwuchsphysiker teil. Dort tritt Saskia, welche die zwölfte Klasse des Glückauf-Gymnasium Dippoldiswalde besucht, gegen sieben andere Jungphysiker an, die aus verschiedenen bayerischen Schulen kommen, wie die Universität informierte.

Erfüllen Sie sich Ihren Wohntraum

Eine Veränderung wäre doch gut, oder etwa nicht? Tipps zum Thema Einrichtung und Wohnen gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de. Ein Blick hinein lohnt sich!

Drei Studenten bereiten in Bayreuth die Schüler vor, sozusagen als Trainer. Zwei davon kennt Saskia bereits, denn sie waren mit ihr im vergangenen Jahr in der Mannschaft, die Deutschland bei der WM in Warschau vertreten hat. Für Saskia ist es dieses Jahr bereits die dritte Teilnahme an dem Wettbewerb. Sowohl 2018 als auch 2019 hat sie es in die deutsche Nationalauswahl geschafft, die dann in Peking und Warschau erfolgreich gewesen ist. Nach dem Regionalausscheid folgt ein bundesweiter Wettbewerb, aus dessen Teilnehmern schließlich das Nationalteam zusammengestellt wird.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier.