merken
Dippoldiswalde

Dippser Rathaus öffnet wieder

Die Stadtverwaltung hat umgebaut. In den Büros stehen Plexiglasabsperrungen. Aber ab Juli dürfen die Bürger wieder rein ins Rathaus.

Das Dippser Rathaus öffnet ab Juli wieder für den normalen Betrieb, aber mit ein paar besonderen Vorkehrungen.
Das Dippser Rathaus öffnet ab Juli wieder für den normalen Betrieb, aber mit ein paar besonderen Vorkehrungen. © Egbert Kamprath

Die Stadtverwaltung Dippoldiswalde will ab Juli wieder zu ihren normalen Öffnungszeiten zurückkehren, nachdem das Haus in den letzten Monaten wegen der Corona-Einschränkungen zeitweise ganz geschlossen und dann nur noch nach Terminvergabe zugänglich war. Es hat Umbauten gegeben. In allen Räumen, zu denen Bürger Zutritt haben, sind Plexiglasscheiben eingebaut worden. Bauhofmitarbeiter haben dafür Gestelle gebaut.

Oberbürgermeisterin Kerstin Körner (CDU) bittet aber weiter darum, möglichst vorher einen Termin zu vereinbaren, damit sich wenig Besucher beim Warten begegnen. „Wer einen Termin hat, kommt dann auch an die Reihe, selbst wenn andere warten müssen. Die Vereinbarung hat also auch Vorteile für die Bürger“, sagt Körner. In den Wartebereichen wurden Stühle in 1,5 Meter Abstand aufgestellt. Ähnlich regelt das die Stadtverwaltung auch in ihren Freizeiteinrichtungen, im Kulturzentrum oder in Räumen, die sie vermietet. 

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Dippoldiswalde