merken

Dynamo

Dörner will wieder in Dynamos Aufsichtsrat

Zwölf Kandidaten bewerben sich um sechs zu vergebende Plätze im wichtigsten Gremium der Schwarz-Gelben.

Will Aufsichtsrat seines Vereins bleiben: Dynamo-Legende Hans-Jürgen "Dixie" Dörner.
Will Aufsichtsrat seines Vereins bleiben: Dynamo-Legende Hans-Jürgen "Dixie" Dörner. © Robert Michael

Dresden. Wenn am 16. November die Dynamo-Mitglieder sechs neue Mitglieder für den Aufsichtsrat wählen, stellt sich auch Vereinslegende Hans-Jürgen "Dixie" Dörner wieder zur Wahl. Der 68-Jährige gehört dem Gremium seit 2013 an.  Außer dem früheren Libero treten noch sieben weitere amtierende Aufsichtsräte an, darunter der Vorsitzende Jens Heinig.

365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Warum will keine Frau in Dynamos Aufsichtsrat?

Zwölf Kandidaten auf sechs freie Plätze - Das ist immerhin mehr als beim letzten Mal. Trotzdem ist der Präsident mit der Bewerberliste nicht ganz glücklich.

Auch wenn die Eignungsprüfungen derzeit noch laufen, können sich die Mitglieder bereits ein Bild von den insgesamt zwölf Kandidaten machen. Dafür lädt der Verein zu zwei Mitgliederstammtischen. 

Am 25. September werden sich Hans-Jürgen "Dixie" Dörner, Michael Grafe, Jens Heinig, Dr. Jürg Kasper, Gunther Seifert und Michael Ziegenbalg ab 19 Uhr im Rudolf-Harbig-Stadion präsentieren. Die Kandidaten Olaf Gruhle, André Gubsch, Jens Hieckmann, Thomas Kunert, Falk Kühn-Meisegeier und Sven Schellenberg stellen sich dann am 8. Oktober zur gleichen Zeit an selbigem Ort vor.