merken
Hoyerswerda

DJ-Equipment entwendet

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

© Symbolfoto: SZ Archiv

Hoyerswerda. Unbekannte haben in den frühen Freitagmorgenstunden DJ-Equipment aus einer Werkstatt entwendet. Zuvor brachen die Täter in die Räume an der Kühnichter Straße ein. Die Endstufen und Turntables hatten laut Polizei, die sich wiederum auf den Eigentümer bezieht, einen Wert von rund 5.000 Euro. Darüber hinaus entstand nach bisherigem Stand ein Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. Polizisten nahmen die Fahndung nach den Dieben auf. Darüber hinaus sicherten sie Spuren. Deren Auswertung und die weiteren Ermittlungen übernimmt die Kripo.

E-Bike gestohlen

Gesundheit
Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Schwarzkollm. Am Donnerstagnachmittag haben Unbekannte ein E-Bike entwendet. Das schwarz-rote Rad von „Cube“ hatte offenbar einen Wert von rund 3.000 Euro. Polizisten fahndeten sofort nach dem Bike und suchten nach Spuren. Mit den Ermittlungen befasst sich der Kriminaldienst des Reviers Hoyerswerda.

Polizei sucht weißen Mazda

Hoyerswerda. An der Schulstraße haben Unbekannte zwischen Mittwoch- und Donnerstagnachmittag einen weißen Mazda gestohlen. Der CX 5 war vier Jahre alt und hatte noch einen Wert von etwa 20.000 Euro. Die Polizei fahndet nach dem Auto. Die Ermittlungen führt die Soko Kfz. (red/US)

Fehler beim Überholen führt zu Unfall auf der B 96

Lauta/Nardt. Am Samstagnachmittag gegen 17 Uhr war eine 27-Jährige mit ihrem Pkw Renault auf der B 96 von Lauta kommend in Richtung Nardt unterwegs. In einer Linkskurve setzte sie trotz Gegenverkehr zum Überholen an. Um eine Kollision zu vermeiden, bremste die junge Frau stark. Dabei kam ihr Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Erdwall. Die Fahrzeugführerin erlitt schwere Verletzungen und wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Das verunfallte Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde von einem Abschleppdienst abtransportiert. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. (pm/rgr)

Polizei ermittelt mit Verdacht auf Brandstiftung

Steinitz. Am Freitagnachmittag kam es zwischen Wartha und Steinitz auf ca. 2.500 Quadratmetern zu einem Waldbodenbrand. Zur Bewältigung des Feuers waren die Berufsfeuerwehr aus Hoyerswerda sowie mehrere freiwillige Feuerwehren aus den umliegenden Ortschaften im Einsatz. Da eine Selbstentzündung eher unwahrscheinlich ist, hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. (pm/rgr)

Mehr zum Thema Hoyerswerda