merken
PLUS Döbeln

335 neue Fälle an zwei Tagen

Die Zahl der Corona-Nachweise in Mittelsachsen ist auf 6.420 gestiegen. Vier Patienten sind verstorben.

In mittelsächsischen Kliniken werden derzeit 148 Corona-Patienten behandelt.
In mittelsächsischen Kliniken werden derzeit 148 Corona-Patienten behandelt. © Symbolfoto: dpa

Mittelsachsen. Das Gesundheitsamt des Landkreises Mittelsachsen hat am Sonntag 174 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Am Sonnabend waren es 161.

Die Gesamtzahl ist damit auf 6420 gestiegen. Am Sonnabend wurden vier weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus bekannt, sodass ein Anstieg auf 56 zu verzeichnen ist.

Stars im Strampler aus Döbeln
Stars im Strampler aus Döbeln

Hier werden Fotos von Neugeborenen gezeigt, die aus Döbeln oder aus der Region kommen. Vielleicht ist auch Ihr Bild bald dabei?

15 Patienten werden beatmet

Verstorben sind zwei Frauen, 88 und 96 Jahre alt, und zwei Männer, 81 und 82 Jahre alt. Aktuell werden in mittelsächsischen Kliniken 148 Corona-Patienten behandelt, 15 von ihnen müssen beatmet werden.

In der Region Döbeln ist die Zahl der Nachweise auf 867 gestiegen, im Altkreis Freiberg auf 3.300 und im ehemaligen Kreis Mittweida auf 2.253. Damit ist der Inzidenzwert im Landkreis Mittelsachsen nach Angaben des Robert-Koch-Instituts auf 361,7 Infektionen pro 100.000 Einwohner gestiegen.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln