merken
PLUS Döbeln

Trinkbrunnen sprudelt an Waldheims Oberschule

Die Getränke der Oberschüler sind zu ungesund gewesen. Jetzt können sie keimfreies Wasser zapfen.

Der Wasserspender ist im Foyer der Oberschule installiert worden. Darüber freuen sich Robert Heidrich (links) von der Kreissparkasse Döbeln und Schulleiter Jan Genscher. Lehrerin Nadine Müller hat mit ihren Kollegen das Projekt maßgeblich begleitet.
Der Wasserspender ist im Foyer der Oberschule installiert worden. Darüber freuen sich Robert Heidrich (links) von der Kreissparkasse Döbeln und Schulleiter Jan Genscher. Lehrerin Nadine Müller hat mit ihren Kollegen das Projekt maßgeblich begleitet. © Dietmar Thomas

Waldheim. Wenn am 18. Januar die Schüler der Abschlussklassen wieder zum Unterricht in die Waldheimer Oberschule zurückkehren, werden sie die Ersten sein, die den nagelneuen Wasserspender im Foyer nutzen können.

Dass der dort steht, daran haben die Schüler selbst einen nicht geringen Anteil. Denn sie legten sich mit Unterstützung ihrer Lehrer, Eltern, des Schulfördervereins, zahlreicher Spender und der Kreissparkasse Döbeln mächtig ins Zeug. Das Geldinstitut organisierte die Aktion über ihr Crowdfunding-Projekt „99 Funken“.

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

Insgesamt 6.060 Euro sind auf diese Weise zusammengekommen und wurden prompt umgesetzt. Am Freitag hat Martin Fuchs, Techniker der Firma Waterlogic, den Wasserspender installiert.

Stilles Wasser in zwei Varianten

Der eigentliche Auslöser für das Projekt war, dass die Schüler oft zu ungesunde, süße Getränke mit in die Schule gebracht haben. Damit soll es nun vorbei sein. Der Automat liefert stilles Wasser in zwei Varianten – gekühlt und ungekühlt.

Das Wasser kommt direkt aus der Leitung und wird auf dem Weg bis in die Flasche aufbereitet“, erklärt Martin Fuchs. Es durchläuft zwei Aktivkohlefilter und wird mit ultraviolettem Licht bestrahlt. „Durch Letzteres werden Keime, Viren und Bakterien vermehrungsunfähig gemacht. Damit ist das Wasser zu 99,9 Prozent keimfrei“, so der Techniker. Innerhalb einer Studie sei das Gerät sogar erfolgreich dahingehend überprüft worden, ob es Covid-19-Viren abtötet.

Jeder Schüler erhält eine eigene Flasche

Damit das Wasser auch keimfrei bleibt, ist es wichtig, dass die Nutzer des Spenders Gefäße mit einem weiten Flaschenhals verwenden. „Jeder Schüler erhält eine solche Flasche, die wir mit dem Logo der Oberschule und den Namen der Schüler versehen lassen“, so Schulleiter Jan Genscher.

Am 18. Januar werden zunächst zwei 10. und eine Hauptschulklasse wieder in der Oberschule unterrichtet. „Die 10. Klassen werden geteilt und erhalten Unterricht in vollem Umfang. Wir sind gerade dabei, die Stundenpläne zu erarbeiten“, so Genscher. Für alle anderen Schüler läuft bis zum Beginn der vorgezogenen Winterferien das Homeschooling weiter.

Unterricht ab 8. Februar im Wechselmodell

Am 8. Februar startet dann das sogenannten Wechselmodell, bei dem eine Hälfte der Klasse Präsenzunterricht erhält und die andere Hälfte weiterhin digital zu Hause beschult wird. Wöchentlich wird gewechselt.

Wie Genscher sagte, arbeite das Kultusministerium an einer Anpassung der Lehrpläne sowie der Abschlussprüfungen. „Derzeit schieben wir immer noch eine Welle an Defiziten aus dem Lockdown vom Frühjahr 2020 vor uns her.“

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln