merken
Döbeln

Wieder freie Fahrt auf der B 169

Die Baustelle an der Brücke in Gadewitz ist verschwunden. Teilweise war es dort zu gefährlichen Situationen gekommen.

Die B169 im Bereich Gadewitz ist wieder frei. Die Bauarbeiten waren etwas eher fertig als geplant.
Die B169 im Bereich Gadewitz ist wieder frei. Die Bauarbeiten waren etwas eher fertig als geplant. © Dietmar Thomas

Großweitzschen/Döbeln. Die Bauarbeiter an der B 169 im Bereich der Brücke bei Gadewitz sind gut vorangekommen. So gut, dass die Straße bereits am Freitag für den Verkehr freigegeben worden ist. Geplant war die Sperrung bis Mitternacht. 

„Im Bauvorhaben ist der Ausbau defekter Teile auf dem Überbau abgeschlossen. Die neuen Teile wurden eingebaut und vergossen. Weiterhin wurde der Überbau mittels Feinfräsen höhentechnisch angepasst“, beschrieb Franz Grossmann, Sprecher des zuständigen Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) Anfang der Woche die Fortschritte auf der Baustelle. 

Anzeige
Verkaufslanger Adventssamstag in Döbeln
Verkaufslanger Adventssamstag in Döbeln

Am 5. Dezember laden die Döbelner Innenstadthändler zum verkauflangen Adventssamstag ein

Am Dienstag und Mittwoch waren noch die Anschlüsse der neuen Teile auf dem Überbau sowie die Ausbesserung von weiteren Rissen im Fahrbahnbereich durch Bitumen durchgeführt worden. „Diese Arbeiten sind nur bei vollständig trockenem Untergrund möglich“, so Grossmann. 

Fast jedes Jahr gebaut

An der Brücke der B 169 über der Kreisstraße bei Gadewitz ist in den vergangenen Jahren bereits mehrfach gebaut worden. Am 26. Oktober begannen die jetzt zu Ende gehenden Instandsetzungsarbeiten. Die Baukosten beliefen sich auf rund 80.000 Euro. Sie werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen.

Neben den Bauarbeitern ist zurzeit auch die Polizei häufig präsent an der Baustelle (Sächsische.de berichtete). Grund sind Fahrzeugführer, die, vor allem aus Richtung Riesa, die Umleitung missachtet haben. Dadurch war es in der Vergangenheit zu gefährlichen Situationen unterhalb der Brücke gekommen, informierte die Polizei am Montag. 

Die Beamten hatten ihre Kontrolltätigkeit in dem Bereich daher verstärkt, und bislang fast 50 Verkehrssünder erwischt. Wie Grossmann sagt, bestand das Problem vor allem zu Beginn der Bautätigkeit an der Brücke. „Daher wurden die Baustellenabsicherungen nochmals erhöht.“ (mit je)

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln