merken
PLUS Döbeln

Banküberfall Hartha: Ermittlungen laufen

Zu dem Überfall auf die Filiale der Sparkasse haben sich weitere Zeugen gemeldet. Sie machten Angaben zum Fluchtfahrzeug.

Am vergangenen Donnerstag, 8. Oktober, wurde die Filiale der Sparkasse in Hartha von einer ca 1,80 Meter großen Person mit einer Waffe überfallen.
Am vergangenen Donnerstag, 8. Oktober, wurde die Filiale der Sparkasse in Hartha von einer ca 1,80 Meter großen Person mit einer Waffe überfallen. © Frank Korn

Hartha. Noch immer ist der mutmaßliche Bankräuber von Hartha auf der Flucht. Das bestätigte am Montag Doreen Göhler von der Pressestelle der Polizeidirektion (PD) Chemnitz. „Die Ermittlungen sowie die Fahndung in der Sache laufen“, sagte die Polizeihauptkommissarin auf Nachfrage.

Auf den Zeugenaufruf der Polizei hin hätten sich einige Zeugen gemeldet, die weitere Angaben zum mutmaßlichen Fluchtfahrzeug gemacht hätten. Diese würden nun im Zuge der weiteren Ermittlungen eingehend angehört. Weitere Informationen zum aktuellen Stand gab es vonseiten der Polizei nicht.

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Auch die Nachfrage danach, welche Rolle die am Freitag im benachbarten Stadtpark gefundene Verpackung einer Spielzeugpistole in dem Fall spielt, blieb unbeantwortet.

Am 8. Oktober wurde die Polizei gegen 9 Uhr über einen bewaffneten Banküberfall auf die Harthaer Filiale der Kreissparkasse Döbeln informiert. Der Täter hatte mit einer Waffe zwei Mitarbeiterinnen bedroht, Bargeld erbeutet und war mit einem dunklen Fahrzeug mit erzgebirgischem Kennzeichen geflüchtet. Die Polizei fahndet öffentlich nach der Person. 

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln