merken
Döbeln

Bauleute statt Burggeister im Kita-Garten

Im Moment können die Kinder in der Kriebethaler Einrichtung nur einen Teil ihres Geländes nutzen. Doch darüber ärgern sie sich nicht.

Sven Würzner und Klaus Klostermann von der Firma „Freiträume“ Garten- und Landschaftsbau arbeiten im Garten der Kita „Burggeister“.
Sven Würzner und Klaus Klostermann von der Firma „Freiträume“ Garten- und Landschaftsbau arbeiten im Garten der Kita „Burggeister“. © Dietmar Thomas

Kriebstein. Für die Kinder der Kita „Burggeister“ in Kriebethal ist das Geschehen vor ihrer Haustür derzeit äußerst interessant. Wann können sie schon mal Bauarbeiter mit Baggern und schwerem Gerät direkt im eigenen Garten beobachten?

Möglich ist das für die Kinder jetzt, weil ihr Garten komplett umgestaltet wird. „Die großen Bäume sind bereits im Februar gefällt worden“, sagt Kita-Leiterin Heike Nitschke. Das haben die Erzieherinnen zuerst ein bisschen bedauert.

Anzeige
Per Chat-Tag zum Top Job in Mittelsachsen
Per Chat-Tag zum Top Job in Mittelsachsen

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen musste der 4. Job- und Karrieretag in Freiberg leider abgesagt werden. Stattdessen gibts einen Online Chat-Tag.

Denn die großen Fichten waren hervorragende natürliche Schattenspender. Aber die Wurzeln hatten auf dem Außengelände zahlreiche Stolperfallen und damit Unfallquellen entstehen lassen.

Das Projekt sieht einige Um- und vor allem aber Neuanpflanzungen vor. Bis die neuen Bäume die entsprechende Größe erreicht haben, soll ein großes Sonnensegel den Kindern Schatten spenden.

Das Wetter als Produktionsbremse

„Wegen der Witterung kommen wir im Moment nicht so gut voran, wie wir gerne möchten“, sagt Tim Kirchhübel, Geschäftsführer der Firma „Freiträume“ Garten- und Landschaftsbau aus Freiberg. Das Projekt sei in drei Bauabschnitte aufgeteilt worden, „so dass die Kinder immer noch einen kleinen Bereich zum Spielen im Freien haben“, erklärt er.

Sobald es die Witterung zulässt, werden die Erdarbeiten in den ersten beiden Abschnitten beendet und der Wiederaufbau startet. Begonnen worden sei auch schon mit dem Abstützen des Hanges im unteren Bereich des insgesamt rund 5.000 Quadratmeter großen Areals. Auch die neuen Sandkästen seien schon aufgestellt worden, so Tim Kirchhübel.

Rennbahn und Rodelhang

Für insgesamt 118.800 Euro wird die Freiberger Garten- und Landschaftsbau-Firma das Gelände komplett umgestalten. 75 Prozent davon sind Leader-Fördermittel. Unter anderem wird es eine Rennbahn für Buggy, Roller, Laufräder und andere Kinderfahrzeuge geben. Die neue Sitzecke erhält eine Überdachung mit einem Sonnensegel.

Außerdem wird ein neuer Rutschturm gebaut. An den Hang kommt eine sogenannte Kriechröhre. Im Winter kann der kleine Hügel trotzdem noch als Rodelhang genutzt werden. Für die Krippenkinder bleibt ein abgetrennter Bereich erhalten. Auch sie bekommen eine kleine Rennbahn, die ausschließlich von den Jüngsten genutzt werden kann.

Insgesamt sind derzeit in der Kriebethaler Kita Burggeister 60 Mädchen und Jungen angemeldet, 20 davon in der Krippe.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln