merken
Döbeln

Betrügerische Spendensammler gestellt

Die drei Männer haben Passanten in Döbeln, Waldheim und Roßwein angesprochen. Hinweise haben zu ihrer Verhaftung geführt.

Die drei Männer sind von Polizeibeamten in Roßwein gestellt worden.
Die drei Männer sind von Polizeibeamten in Roßwein gestellt worden. © Archiv/Rene Meinig

Region Döbeln. Die Polizei erhielt am Donnerstag mehrere Hinweise über betrügerische Handlungen in Form von vorgetäuschten Spendensammlungen im Landkreis Mittelsachsen.

Vor einem Supermarkt an der Mastener Straße in Döbeln hatten Kunden gemeldet, dass Unbekannte gezielt ältere Menschen auf Unterschriften und Spenden angesprochen haben. Zu einem finanziellen Schaden kam es allerdings nicht. In unmittelbarer Nähe in der Schlachthofstraße gelang es den Betrügern jedoch, einem älteren Mann (71) 20 Euro abzunehmen. Die Unbekannten sollen mit einem Pkw Audi unterwegs gewesen sein.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

75 Euro ergaunert

Vor einem Supermarkt in der Hauptstraße in Waldheim hatten Kunden ebenfalls drei unbekannte Personen gesehen, welche um Bargeldbeträge gebettelt haben. Schlussendlich gelang es Polizeibeamten, drei Männer (17, 20, 22; bulgarische Staatsangehörigkeit) mit einem Pkw Audi in der Bahnhofstraße in Roßwein zu stellen.

Nach ersten Erkenntnissen nutzten die Betrüger den Vorwand, für eine gemeinnützige Organisation Spenden zu sammeln und ergaunerten mit ihrer Masche etwa 75 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Betruges aufgenommen und prüft einen eventuellen Tatzusammenhang zu allen Meldungen.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln