merken
PLUS Döbeln

Caterer geht in der Krise neue Wege

Die Vorweihnachtszeit ist das Hauptgeschäft von Wagners Catering. Corona ändert das. Nun gibt es eine Alternative.

Koch Tim Wagner bereitet Festessen für die Advents- und Weihnachtszeit zu. Dafür verwendet er ein von ihm zusammengestelltes Gewürz. Das Fleisch ist besonders zart, weil es bei Niedrigtemperatur gegart wurde.
Koch Tim Wagner bereitet Festessen für die Advents- und Weihnachtszeit zu. Dafür verwendet er ein von ihm zusammengestelltes Gewürz. Das Fleisch ist besonders zart, weil es bei Niedrigtemperatur gegart wurde. © Dietmar Thomas

Hartha. In den vergangenen Jahren hat sich das Unternehmen Wagner‘s Catering einen Namen in der Region, ja in ganz Sachsen erarbeitet. „Unser Familienbetrieb ist Stück für Stück gewachsen und breit gefächert aufgestellt“, sagte der Firmeninhaber Reiko Wagner. Das Auftragsbuch für dieses Jahr sei voll gewesen. Doch dann kam Corona.

Mit dem ersten Lockdown im März brach das Cateringgeschäft ein. Keine Feiern, keine Gäste, keine Bestellungen. „Unser Kerngeschäft war völlig zum Erliegen gekommen“, so Wagner. Auch nach dem Lockdown lief das Geschäft nur zögerlich. Die Zahl der Personen, die an Feiern teilnehmen konnten, waren begrenzt, oft fanden sie gar nicht statt. Das war für das Unternehmen, das keine Gaststätte im klassischen Sinn ist und im Sommer nicht öffnen konnte, besonders schwer zu verkraften.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Ohne Feiern keine Kunden

Und nun der nächste Lockdown für die Gastronomie. Die Vorweihnachtszeit ist bei Wagner‘s Catering das absolute Hauptgeschäft. Doch das Team steckte den Kopf nicht in den Sand, suchte nach Alternativen.

„Trotz der widrigen Umstände wollen wir, meine beiden Söhne Sebastian und Tim, sowie unser fester Mitarbeiterstamm den Familienbetrieb aufrechterhalten“, sagte Reiko Wagner. Auch für seine Mitarbeiter und deren Familien sei die derzeitige Lage angespannt.

In dieser schwierigen Zeit ist der Caterer froh, seine Söhne an seiner Seite zu haben. Derjenige, der nun mit köstlichen Menüs die Kunden überzeugen soll, ist Tim Wagner (20). Seine Berufsausbildung zum Koch absolvierte er im Bilderberg Hotel Bellevue Dresden, einem Vier-Sterne-Hotel. Außerdem kann Tim Wagner auf Praktika beim Sterne-Maître Alexander Ruhland vom Landgasthof Löwen in Oberopfingen verweisen.

Mit dem Starkoch Lucki Maurer kochte Tim Wagner auch schon. Nun will er an seinem Heimatort die gesammelten Erfahrungen einsetzen, um die Gäste von Wagners Catering zu verwöhnen und sozusagen ein

Herausforderung meistern

Damit geht das Unternehmen neue Wege. Einen solchen Service hat es bisher noch nicht angeboten. Reiko Wagner hofft so, die neue Herausforderung meistern und das Unternehmen durch die schwierigen Zeiten bringen zu können.

„Wir wollen auf alle Fälle für unsere Kunden da sein und können flexibel auf deren Wünsche reagieren“, sagte der Caterer. Deshalb werden Speisen sowohl in der Woche als auch am Wochenende angeboten. „Vielleicht will eine Frau ihren Mann mit einem besonderen Essen überraschen oder es soll als Dankeschöngeschenk für fleißige Helfer verschenkt werden. Allerdings ist eine Vorbestellung notwendig“, so Reiko Wagner. Lange haben er und sein Sohn Tim darüber nachgedacht, was sie den Harthaern anbieten können, die auf kein Restaurant in der Stadt zurückgreifen können.

Entstanden ist ein besonderes Angebot für die Advents- und Weihnachtszeit. Das gibt es als fertiges Essen oder zum Fertigstellen. Angeboten werden Entenbrust, Gänsekeule oder Ochsenbäckchen mit den entsprechenden Beilagen. „Damit das Fleisch sehr zart wird, gare ich es bei Niedrigtemperatur“, verrät Tim Wagner. Er stelle alles so zusammen, dass es nur noch aufgewärmt werden müsse. Es gebe auch die Variante für diejenigen, die noch ein bisschen kochen wollen.

Es gibt nicht nur fertige Speisen, sondern kurz vor Weihnachten auch gebratene Gänse.
Es gibt nicht nur fertige Speisen, sondern kurz vor Weihnachten auch gebratene Gänse. © Dietmar Thomas

Kurz vor Weihnachten will er noch eins draufsetzen. Kurz vor Weihnachten bietet er frisch geschlachtete Freilandgänse von einem regionalen Züchter an. „Dazu gibt es auf Wunsch eine von mir zusammengestellte Gewürzmischung mit Beifuß, Majoran und anderen Gewürzen, die den Weihnachtsbraten besonders schmackhaft werden lassen“, sagte Tim Wagner. Wer an den Feiertagen weniger in der Küche stehen will, kann eine oder mehrere fertig gebratene Gänse erwerben. Auch hier wird um Vorbestellung gebeten, damit niemand ohne seinen Festtagsbraten nach Hause gehen muss.

„Ich wünsche mir, dass unsere Idee gut ankommt. Denn eigentlich sind es die Leute gewöhnt, direkt von uns beköstigt zu werden. Doch ungewöhnliche Zeiten, erfordern ungewöhnliche Wege“, so der Harthaer.

Seit dem Jahr 2008 gibt es Wagner‘s Catering an der Töpelstraße in Hartha und das solle auch weiter so bleiben.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln