merken
PLUS Döbeln

Corona: Inzidenz sinkt wieder

Der Wert liegt in Mittelsachsen erneut knapp über 50. Den vierten Tag infolge gibt es keine weiteren Todesfälle.

In Mittelsachsen sind am Dienstag 21 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden.
In Mittelsachsen sind am Dienstag 21 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. © Sebastian Gollnow/dpa

Mittelsachsen. Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus bleibt in Mittelsachsen niedrig. Das Gesundheitsamt registrierte am Dienstag 21 Fälle. Insgesamt sind es nun 15.374. In der Region Döbeln liegt die Zahl der Fälle jetzt bei 3.073 (+2), im Altkreis Freiberg bei 6.369 (+12) und im Bereich Mittweida bei 5.932 (+7).

>>>Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.<<<

Anzeige
Der Weg zur perfekten Terrasse
Der Weg zur perfekten Terrasse

Namenhafte Hersteller, kompetenter Rat und ein individueller Komplettservice machen einen Besuch bei LandMAXX zur Pflicht.

In Krankenhäusern werden 65 (+13) Patienten behandelt. Elf (-4) müssen beatmet werden. Die Zahl der Todesfälle bleibt bei 545. Der Inzidenzwert laut RKI ist wieder leicht gefallen und liegt bei 52.

Die Zahlen für den Altkreis

(Rangfolge Döbeln (Mittelsachsen) / Gemeinde / Neuzugänge in den vergangenen sieben Tagen / Einwohnerzahl / Inzidenz)

  • 1. (1.) Geringswalde, Stadt (16 / 4.183 / 382,5)
  • 2. (3.) Roßwein, Stadt (23 / 7.502 / 306,6)
  • 3. (5.) Zschaitz-Ottewig (2 / 1.298 / 154,1)
  • 4. (7.) Leisnig, Stadt (12 / 8.243 / 145,6)
  • 5. (15.) Waldheim, Stadt (9 / 8.951 / 100,5)
  • 6. (19.) Döbeln, Stadt (19 / 23.583 / 80,6)
  • 7. (25.) Hartha, Stadt (4 / 6.949 / 57,6)
  • 8. (27.) Kriebstein (1 / 2.083 / 48)
  • 9. (28.) Striegistal (2 / 4.601 / 43,5)
  • 10. (33.) Großweitzschen (1 / 2.741 / 36,5)
  • 11. (36.) Ostrau (1 / 3.547 / 28,2)

Quelle: Sozialministerium Sachsen, Stand: 22. Februar

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln