merken
Döbeln

Döbeln: Straße zu wegen fallender Bäume

An der Waldheimer Straße fallen 18 Bäume. Viele sind krank. Auch im Bürgergarten wird gesägt.

Auf dem Oberfriedhof hatten die Stadtgärtner im Februar schon jede Menge Toter Bäume gefällt. Jetzt geht es weiter.
Auf dem Oberfriedhof hatten die Stadtgärtner im Februar schon jede Menge Toter Bäume gefällt. Jetzt geht es weiter. © Jens Hoyer

Döbeln. Die Waldheimer Straße in Döbeln muss am Montag und Dienstag zwischen Einmündung Bärentalstraße und Bahnbrücke für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt werden, teilt Stadtsprecher Thomas Mettcher mit. Der Grund: Am Hang über der Straße werden Bäume gefällt. Und zwar 18 Stück.

Käferbefall und Schiefstand

Diese stellen eine Gefährdung dar, so Mettcher. Sie seien an Stammfäule erkrankt, wiesen starken Käferbefall, gefährlichen Schiefstand oder Fauläste auf. „Die Stadt muss hier ihrer Verkehrssicherungspflicht nachkommen, eine Ausnahmegenehmigung des Landratsamtes Mittelsachsen liegt vor“, so Mettcher. Eigentlich sind Baumfällarbeiten nur bis Ende Februar erlaubt.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Im Bürgergarten werden in der nächsten Woche die Motorsägen kreischen. Wegen der Baumfäll- oder Gehölzschnittarbeiten müssen Wege zeitweise gesperrt werden.

Auch in diesem Falle gehe es um die Verkehrssicherungspflicht, so Mettcher. In einigen Fällen werden auch schon die geplanten Neugestaltungen des Bürgergartens vorbereitet.

Birken vertrocknet

Bei den zu fällenden Bäumen handele es sich unter anderem um Birken, die in Folge der Witterung der vergangenen Jahre vertrocknet sind. Mehrere Fichten seien von Borkenkäfern befallen und Ahornbäume durch die Rußrindenkrankheit stark geschädigt. „Verschiedene andere Gehölze weisen in gefährlichem Maße Totholz in der Baumkrone auf“, so Mettcher.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln