merken
Döbeln

Döbelner Stadtmuseum digital erkunden

Ein Besuch vor Ort ist derzeit nicht möglich. Dennoch gibt es einiges zu entdecken.

In der Ausstellung „ALTER!?“ werden alte technische Geräte gezeigt, mit denen junge Leute nichts mehr anfangen können.
In der Ausstellung „ALTER!?“ werden alte technische Geräte gezeigt, mit denen junge Leute nichts mehr anfangen können. © Dietmar Thomas

Döbeln. Der Internationale Museumstag am Sonntag darf in diesem Jahr im Stadtmuseum und der Kleinen Galerie pandemiebedingt nur digital stattfinden. Das Stadtmuseum und die Kleine Galerie laden deshalb zum Besuch auf der Internetseite der Stadt Döbeln www.doebeln.de über den Schnell-Link zum Stadtmuseum ein.

Im 360 Grad-Rundgang des Stadtmuseums kann die Projektausstellung „ALTER!?“ betrachtet werden. Außerdem findet man einen Rundgang durch „hidden & unsharp“, eine Fotoinstallation von Sophie Stephan (Leipzig). Susanne Harz vom Nähcafé im Willkommensbündnis Döbeln zeigt in einem Tutorial „Wie flicke ich eine Jeans“.

Anzeige
Reiseapotheke? Diese Produkte sind Pflicht!
Reiseapotheke? Diese Produkte sind Pflicht!

Wer jetzt endlich wieder wandern oder verreisen will, sollte einige Produkte mitnehmen, um seinen Urlaub jederzeit genießen zu können.

Hörrätsel zum Mitmachen

Für Rätselfreunde gibt es ein Hörrätsel, das die stadtgeschichtliche Ausstellung hörbar macht. Innerhalb eines Medienprojekts des SAEK mobil lernten Senioren, wie sie mit einem Aufnahmegerät Texte, Stimmen oder Geräusche aufnehmen können.

Wer die Rätsel löst, kann seine Antworten per E-Mail an [email protected] schicken. „Bei richtiger Lösung erwartet die Rätselfüchse eine kleine Museumspost“, sagte Museumsleiterin Kathrin Fuchs.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln