SZ + Döbeln
Merken

DRK-Bus leistet jetzt Dienst in Marokko

Ein ehemaliger Impfbus und weitere Rettungsmittel aus Sachsen sind an den Marokkanischen Halbmond übergeben worden. Weitere Unterstützungsprojekte sind in Planung.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Die beiden Fahrer Kenny Göbel (links) und René Illig mit dem Generaldirektor des Marokkanischen Roten Halbmond, Abdeslam Makroumy.
Die beiden Fahrer Kenny Göbel (links) und René Illig mit dem Generaldirektor des Marokkanischen Roten Halbmond, Abdeslam Makroumy. © DRK Sachsen/Kai Kranich

Döbeln/Hainichen. Ein Transport, bestehend aus einem ehemaligen Impfbus und einem Krankentransportwagen mit weiteren Rettungsmitteln, hat jetzt die marokkanische Hauptstadt Rabat erreicht.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!