merken
PLUS Döbeln

Döbelns Rathaus an der Kette

Im Juweliergeschäft Tröger in Döbeln gibt es jetzt ein besonderes Andenken. Es erscheint pünktlich zur Festwoche.

Gabi Tröger-Naumann bietet in ihrem Juweliergeschäft an der Stadthausstraße ein besonderes Erinnerungsstück von Döbeln an.
Gabi Tröger-Naumann bietet in ihrem Juweliergeschäft an der Stadthausstraße ein besonderes Erinnerungsstück von Döbeln an. © Lars Halbauer

Döbeln. Das Schmuckstück ist gelungen. Das Döbelner Rathaus und die Pferdebahn können nun um den Hals getragen werden.

Eigentlich wollte die Inhaberin des Juweliergeschäftes Tröger an der Stadthausstraße Gabi Tröger-Naumann den Silberschmuck zum Heimatfest von Döbeln präsentieren. Doch auch die Festwoche anlässlich 1040 Jahre Ersterwähnung von Döbeln ist ein würdiger Anlass für solch ein Schmuckstück anzubieten.

Anzeige
Jetzt Studienplatz sichern!
Jetzt Studienplatz sichern!

Die beste Zeit für Studieninteressierte sich einen Studienplatz an der Hochschule Zittau/Görlitz zu sichern ist jetzt!

Gemeinsam mit Matthias Klein, Inhaber der Silberkunstwerke Manufaktur aus Bad Gandersheim in Niedersachsen, wurde ein Döbeln-Motiv gesucht und mit dem Rathaus und der Pferdebahn gefunden. „Diese beiden Motive sind für mich die wichtigsten Wahrzeichen für die Große Kreisstadt“, sagte Gabi Tröger-Naumann. Sie ist vom Ergebnis begeistert.

Neuer Schmuck besondere Erinnerung an Döbeln

Das Rathaus ist reliefartig dargestellt. Etwas genauer muss hingeschaut werden, um die Pferdebahn mit Kutscher zu erkennen. „Es ist bemerkenswert, was man auf gerade einmal 15 Millimetern darstellen kann“, so Gabi Tröger-Naumann.

Das Medaillon hängt an einem Ring in dem auf der einen Seite Lieblingsstadt und auf der anderen Seite Döbeln eingraviert ist. Zum Schmuckstück gehört auch eine Kette. Alles ist aus 925er Silber und erhielt eine Rhodinierung.

„Dabei handelt es sich um ein hellglänzendes, chromfarbenes Übergangsmetall, das für die Veredelung von Schmuckstücken zum Einsatz kommt“, erklärte Gabi Tröger-Naumann.

Die Idee, ein Schmuckstück mit einem Döbeln-Motiv herzustellen, hat die Geschäftsfrau schon länger. „Ich wurde von Kunden öfter angesprochen, ob ich solch ein Erinnerungsstück habe. Manche wollen ein bleibendes Mitbringsel vom Besuch der Stadt, andere suchen ein Geschenk für jemanden, der Döbeln sehr verbunden ist“, so Gabi Tröger-Naumann.

Nachdem ihr nun das Schmuckstück vorliegt, ist sie froh, den Auftrag zur Herstellung ausgelöst zu haben. „Es ist wirklich sehr schön geworden und ich freue mich darauf, es meinen Kunden zu präsentieren“, sagte sie.

Handarbeit bei Kunden in Döbeln gefragt

Die Inhaberin des Juweliergeschäftes arbeitete eng mit der Silberkunstwerke Manufaktur aus Bad Gandersheim zusammen. Vom Inhaber Matthias Klein wurde das Schmuckstück entworfen und in Handarbeit angefertigt.

„Es dauert etwa vier bis acht Wochen, bis aus der Idee ein Modell geworden ist“, sagte der Inhaber der Silberkunstwerke Matthias Klein. Er kenne Döbeln und hat das Rathaus sowie die Pferdebahn fotografiert sowie im Netz recherchiert.

Weiterführende Artikel

Döbeln: Festwoche statt Heimatfest

Döbeln: Festwoche statt Heimatfest

Zum 1040-jährigen Bestehen der Stadt gibt es eine Woche lang Veranstaltungen und Konzerte. Auch Doblyns Mimen schlüpfen in die Kostüme.

Anschließend fertigte Klein eine 3-D-Simulation des Anhängers am Computer an. Das Ergebnis zeigte er Gabi Tröger-Naumann, die dann ihr Okay gab. Matthias Klein stellte mithilfe eines 3-D-Druckers ein Modell aus Wachs her.

Das ist wiederum die Grundlage einer Silikonform. „Ist diese dann fertig, werden die Schmuckstücke klassisch gegossen, gesäubert und poliert“, sagte Matthias Klein.

Mehr zum Thema Döbeln