merken
Döbeln

Einschränkungen in Leisnigs Altstadt

Am Montag beginnen in der Mittelgasse Bauarbeiten. Daran müssen auch Kraftfahrer denken, die im Zentrum parken.

Ab Montag sind die Neu- und Mittelgasse in Leisnig für den Durchgangsverkehr gesperrt. Auch andere Änderungen gibt es.
Ab Montag sind die Neu- und Mittelgasse in Leisnig für den Durchgangsverkehr gesperrt. Auch andere Änderungen gibt es. © Dietmar Thomas

Leisnig. Mit dem Bau einer provisorischen Wasserleitung startet am Montag der Kanal- und Straßenbau in Leisnigs Mittel- und Neugasse. Diese befinden sich unterhalb und hinter dem Rathaus und sind für gewöhnlich von Anwohnern wie weiteren Kraftfahrern nutzbar. Das ändert sich nun vorübergehend.

Die Einwohner gelangen nur noch eingeschränkt zu ihren Grundstücken. Zunächst fallen im unteren Bereich der Mittelgasse die Parkplätze weg. Darüber haben Verwaltung und Vertreter von Baufirma und Planungsbüro die Anlieger bereits informiert.

Familien aufgepasst
Familien aufgepasst

Hier finden Sie alle Ergebnisse des Familienkompass 2020.

Aber auch andere Kraftfahrer sind betroffen. Wer sein Fahrzeug auf dem Parkplatz „Belvedere“ abstellt, der kann diesen ab Montag nur über den neu gestalteten Lindenplatz wieder verlassen. Entsprechende Absprachen und Ausschilderungen seien erfolgt, so Leisnigs Bauamtsleiter Thomas Schröder.

Fertig erst im nächsten Jahr

Nach dem Aufbau der provisorischen Wasserleitung wird der Abwasserkanal in der Mittel- und Neugasse erneuert. Letztere soll nach Möglichkeit vorm Winter auch schon eine neue Fahrbahn erhalten haben. Auf dem „Rest“ geht es dann so weiter, wie es die Witterung erlaubt. 

Endgültig fertig werden die Gassen dann erst Anfang nächsten Jahres. Kosten kommen auf die Grundstückseigentümer lediglich dann zu, wenn bei ihnen ein Kontrollschacht nötig ist. Das ermittelt die Baufirma LFT noch.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln