Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Döbeln
Merken

Engpässe bei Arznei so groß wie nie zuvor

Seit Monaten gibt es bei Medikamenten Lieferengpässe. Jetzt wird auf Präparate aus dem Ausland gesetzt. Ist das die rettende Lösung?

Von Cathrin Reichelt
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Apothekerin Margit Schlieter schaut in der Döbelner Apotheke „Zum Riesenstiefel“ in ein leeres Medikamentenfach. Vor allem Penicillin und antibiotikahaltige Kindersäfte sind knapp.
Apothekerin Margit Schlieter schaut in der Döbelner Apotheke „Zum Riesenstiefel“ in ein leeres Medikamentenfach. Vor allem Penicillin und antibiotikahaltige Kindersäfte sind knapp. © SZ/DIetmar Thomas

Region Döbeln. Die Kunden haben ihr Verhalten geändert. „Unser Telefon glüht“, sagt Kristin Rost von der Park-Apotheke Hartha. Viele, die ein Medikament benötigen, vergewissern sich vor dem Gang in die Apotheke, ob die Medizin auch vorrätig ist.

Ihre Angebote werden geladen...