merken
Döbeln

Mit Blaulicht durch die Stadt

Werbung ist alles – auch für die ehrenamtlichen Helfer. Deshalb ist eine besondere Aktion geplant.

Beim Fahrzeug-Korso der Hilfskräfte ist auch die Drehleiter der Döbelner Wehr dabei.
Beim Fahrzeug-Korso der Hilfskräfte ist auch die Drehleiter der Döbelner Wehr dabei. © Dietmar Thomas

Döbeln. Das wird ein Hingucker. Da sind sich die Organisatoren des Auto-Korsos sicher. Denn am Sonnabend werden in der Zeit von 14.30 Uhr bis 17 Uhr etwa 20 Fahrzeuge der Döbelner Gemeindewehr, des THW-Ortsverbandes Döbeln, des DRK und der Johanniter langsam durch die Stadt fahren.

„Wir können wegen Corona in diesem Jahr keinen Aktionstag der Feuerwehr organisieren. Das war immer ein Anziehungspunkt für Familien, eine gute Möglichkeit, das Ehrenamt zu präsentieren und neue Mitglieder zu gewinnen“, sagte Udo Hundrieser von der Döbelner Wehr.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Man habe nach einer Alternative gesucht. Da am Sonnabend das Kinder- und Familienfest der Stadtwerke im Rahmen der Festwoche stattfindet (sächsische.de berichtete) und sicher viele Leute unterwegs sind, wurde die Idee des Auto-Korsos geboren.

Eta 70 Teilnehmer bei Verbandsfahrt

„Wir freuen uns, wenn viele Leute Interesse zeigen und uns am Straßenrand willkommen heißen. Die Hygieneregeln sollen bitte beachtet werden“, so Udo Hundrieser. Die Verbandsfahrt startet zwischen 14.30 und 14.45 Uhr an der Friedrichstraße. Dann geht es in Richtung Kreisel am Bahnhof. Dort werden die Fahrzeuge zwischen 14.45 und 15 Uhr vorbeifahren.

In der Zeit von 15 bis 15.15 Uhr können die Gäste des Kinder- und Familienfestes die Fahrzeuge bestaunen. „Da wir immer noch die Corona-Regeln bedenken müssen, wird es keinen Aufenthalt an der Strecke geben. Die Interessierten können die Technik beim Vorbeifahren bestaunen“, so Hundrieser.

An der Verbandsfahrt nehmen etwa 70 ehrenamtliche Helfer teil. Zu ihnen gehören die Feuerwehren Döbeln, Limmritz, Ebersbach, Mochau, Choren, Lüttewitz/Theeschütz, Beicha sowie das THW, das DRK und die Johanniter.

Mehr zum Thema Döbeln