merken
Döbeln

Hier sind Döbelns Gladiatoren gefordert

Auch in diesem Jahr gibt es auf dem Areal der Stadtwerke ein Kinder- und Familienfest. Es wird diesmal etwas anders sein.

Am Sonnabend, 17. Juli, können die Gäste des Kinder- und Familienfestes der Stadtwerke Döbeln in der Zeit von 10 bis 18 Uhr einen gigantischen Hindernisparcours absolvieren.
Am Sonnabend, 17. Juli, können die Gäste des Kinder- und Familienfestes der Stadtwerke Döbeln in der Zeit von 10 bis 18 Uhr einen gigantischen Hindernisparcours absolvieren. © Spass Verleih & Events DL GmbH

Döbeln. Mächtig gewaltig – das war immer der Spruch von Benny von der Olsenbande. Nun könnte es auch der der Stadtwerke Döbeln werden. Denn mächtig gewaltig ist der Hindernisparcours Gladiator Run 2.0, der für das Kinder- und Familienfest am Sonnabend, 17. Juli, aufgebaut wird.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Immerhin ist der Parcours mit seinen 85 Metern einer der längsten und größten Deutschlands. Der Stadtwerkechef Gunnar Fehnle ergänzt die Beschreibung noch mit spektakulär, anspruchsvoll und einzigartig.

Schließlich soll es zum 30-jährigen Bestehen in diesem Jahr etwas mächtig Gewaltiges werden. Das Kinder- und Familienfest ist auch immer eine Größe beim Stadtfest beziehungsweise in diesem Jahr zur Festwoche.

Der Parcours ist für verschiedene Altersklassen geeignet. Es muss unter anderem gehangelt, geklettert, gesprungen und gekrochen werden. „Der Gladiator stellt auch für echte Sportler eine wahre Herausforderung dar“, so Fehnle. Aber genau dieses Angebot passe zu den Döbelner Stadtwerken, die auf Sport und Bewegung setzen. „Das ist unser Konzept und es wird gut angenommen“, so der Chef der Stadtwerke.

Gewinnspiel mit attraktiven Preisen

Die Stationen des Hindernisparcours haben unterschiedliche Höhen. Außerdem gibt es einen etwa elf Meter langen Kriechtunnel. Damit es nicht zu dunkel wird, sind Lichteffekte eingebaut.

„In diesem Jahr wird es ein etwas anderes Kinder- und Familienfest als in der Vergangenheit geben. Wir mussten uns überlegen, welche Angebote coronagerecht sind. Keiner konnte vor ein paar Monaten sagen, wie sich die Lage entwickelt“, so Fehnle. Da habe sich der Hindernisparcours angeboten, bei dem die Teilnehmer Abstand halten können. Außerdem muss sich jeder, der den Parcours absolvieren will, anmelden.

Damit ist gleichzeitig die Kontaktnachverfolgung gesichert. Wer sich registrieren lässt, bekommt ein Bändchen mit einer fortlaufenden Nummer. Das hat noch einen weiteren Vorteil. Er kann am Gewinnspiel der Stadtwerke, bei dem attraktive Preise verlost werden, teilnehmen.

Mitarbeiter werden backen und einen Basar organisieren

Am bequemsten ist der Parcours in Sportkleidung zu bezwingen. Auch Socken sind angesagt, da die Schuhe ausgezogen werden müssen.

„Wir werden in den verschiedenen Altersklassen die Besten ermitteln. Das ist allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt möglich, da der Parcours bis zum Schluss genutzt werden kann“, so Sebastian Gasch, Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit der Stadtwerke.

Die Kinder werden trotzdem nicht mit leeren Händen nach Hause gehen. Wer eine bestimmte Zeit unterbietet, bekommt einen Preis, die anderen aber auf jeden Fall einen Trostpreis.

So ganz wollen sich die Stadtwerke von den Traditionen des Festes nicht verabschieden, zumal schon wieder vieles möglich ist. „Unsere Mitarbeiter werden backen und einen Kuchenbasar organisieren“, sagte Fehnle.

Märchenhaftes mit dem Miskus

Was auch in diesem Jahr nicht fehlen darf, ist der Anstich von einem Fass roter Brause. Das übernehmen der Stadtwerkechef und Prokuristin Simone Friedrich. Außerdem ist Märchenfee Lea vom Mittelsächsischen Kultursommer (Miskus) zu Gast.

Vereine, die sonst ihre Auftritte hatten, haben die Möglichkeit, sich zu präsentieren, es gibt kleine Hüpfburen und die Kinder können sich schminken lassen. Für die passende Musik und die Moderation sorgt DJ Olli.

  • Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]

Und wie bei der Olsenbande hat auch Stadtwerkechef Gunnar Fehnle schon den nächsten Plan. Diesmal für das Seifenkistenrennen in Großsteinbach – auch das wird mächtig gewaltig werden.

Das Kinder- und Familienfest der Stadtwerke Döbeln findet am 17. Juli von 10 bis 18 Uhr statt.

Mehr zum Thema Döbeln