merken
Döbeln

Damit das Fahrrad trocken bleibt

An den Schranken ist eine Fahrradstation entstanden. Hier können die Räder nicht nur sicher abgestellt werden.

Markus Haupt, Inhaber der Firma Elektro Fleckeisen, errichtet im überdachten Fahrradunterstand auf der Ladestraße am Bahnhof eine Ladesäule für E-Bikes.
Markus Haupt, Inhaber der Firma Elektro Fleckeisen, errichtet im überdachten Fahrradunterstand auf der Ladestraße am Bahnhof eine Ladesäule für E-Bikes. © Dietmar Thomas

Westewitz. Wohin mit dem Fahrrad?, fragen sich einige Pendler und Touristen, die ab Westewitz den Zug nutzen, aber ihr Gefährt nicht mitnehmen wollen. Bisher gab es keine Möglichkeit, das Rad in der Nähe des Bahnhofes sicher und wettergeschützt abzustellen.

Doch das ändert sich bald. Die Gemeinde Großweitzschen hat in den letzten Wochen eine überdachte Fahrradstation auf der ehemaligen Ladestraße errichten lassen. Die Fläche wurde gepflastert und eine Überdachung gebaut.

StadtApotheken Dresden
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da

Die StadtApotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

In dieser Woche hat die Firma Elektro Fleckeisen aus Westewitz eine Ladesäule für E-Bikes installiert. Es sind nun Steckdosen für drei E-Bikes vorhanden. Das Ladekabel muss allerdings selbst mitgebracht werden.

Auch für touristische Informationen geeignet

Noch fehlen die Bügel, an denen die Fahrräder angeschlossen werden können. „Da sich die Station unmittelbar neben den Bahnschranken befindet, kann diese auch von Wartenden bei schlechtem Wetter als Unterstellmöglichkeit genutzt werden“, sagte Bürgermeister Jörg Burkert (parteilos).

Die Station könne ebenso als touristischer Info-Punkt genutzt werden, da der Muldetalradweg und der Luther-Wanderweg direkt an ihm vorbeiführen. Es sei also möglich, an der Station Informationsmaterial auszulegen, so Burkert. Entstanden sind gleich nebenan auf einer Fläche von 25 Quadratmetern zwei Parkflächen für Menschen mit Handicap. „Die Flächen sind so breit, dass zum Beispiel ein Rollstuhlfahrer bequem aus dem Auto steigen kann“, sagte der Bürgermeister.

Fördergeld ist geflossen

Eigentlich wollte die Gemeinde auch den Zaun zu den Bahnschienen erneuern. Der war baufällig. Doch diese Einfriedung hat nun die Bahn selbst übernommen.

Möglich wurde der Bau der Fahrradstation durch eine Leader-Förderung. Unterstützt werden Neu-, Um- und Ausbau von verkehrstechnischer Infrastruktur im ländlichen Raum.

  • Nachrichten aus der Region Döbeln von Sächsische.de gibt es auch bei Facebook und Instagram

Die Station ist ein weiterer Meilenstein, um das Gelände rund um den Bahnhof, der sich in Privatbesitz befindet, zu gestalten. So soll in den nächsten Wochen mit der Gestaltung des Parks vor dem Bahnhof begonnen werden.

Am Dienstag erfolgt die Vergabe von Aufträgen zur Verschönerung des Parks am Bahnhof.
Am Dienstag erfolgt die Vergabe von Aufträgen zur Verschönerung des Parks am Bahnhof. © Archiv/Lars Halbauer

Die Ratsmitglieder vergeben am kommenden Dienstag entsprechende Aufträge. Der Park soll zukünftig der Mittelpunkt der Ortschaft Westewitz werden: der neue Bahnhofsvorplatz für Reisende, Vereine und Familien. Das Projekt wurde im vergangenen Jahr vorgestellt (sächsische.de berichtete).

Mehr zum Thema Döbeln