merken
Döbeln

Richtfest für Vereinsheim

Jetzt beginnen der Trockenbau und die Arbeiten an der Fassade. Bis November soll das Gebäude fertig sein.

© Dietmar Thomas

Ostrau. Die Mitglieder des SV 90 Ostrau sind glücklich. Ihr großes Vorhaben nimmt Gestalt an. Das Vereinsheim in Form eines Pavillons ist im Rohbau fertig. Zimmermann Mike Sachse wünschte in seinem Richtspruch den künftigen Nutzern alles Gute.

  • Jeden Abend die wichtigsten Nachrichten aus der Region Döbeln und Mittelsachsen in Ihrem Postfach. Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden.
Anzeige
Einen besseren Preis wird es nicht geben!
Einen besseren Preis wird es nicht geben!

Im Autohaus Dresden steht Inventur an: Über 500 hochwertige Neu- und Gebrauchtwagen warten auf einen Käufer. Es gilt: „Wir räumen auf – Sie räumen ab!“

„Ich danke allen, die uns bei der Verwirklichung unseres Vorhabens unterstützen. Dazu gehören die Gemeinde, die Mitarbeiter der Ostrauer Baugesellschaft, das Architekturbüro Zache und die Mitglieder des Vereins“, sagte der Präsident des SV 90 Ostrau Peter Schmidt. Mit dem Vereinsheim entstehe ein Stück Zukunft. Denn auch die Enkel von vielen Sportlern würden dieses einmal nutzen.

Komfort für die Zuschauer

„Unser altes Sportlerheim war nicht mehr zeitgemäß und ein Aspestbau“, so Schmidt. Alle Vereinsmitglieder würden hinter dem Vorhaben stehen und entsprechende Eigenleistungen wie Malerarbeiten oder die Gestaltung der Außenanlagen erbringen. Nicht nur die Sportler profitieren vom Neubau.

  • Nachrichten aus der Region Döbeln von Sächsische.de gibt es auch bei Facebook und Instagram

Das vorgezogene Dach bietet etwa 50 Zuschauern einen Unterstand bei schlechtem Wetter. Für die Sportler entstehen vier Umkleideräume und die entsprechenden Sanitäranlagen. Es gibt verschiedene Funktionszimmer und der Clou des Ganzen ist der Vereinsraum mit Panoramafenster, mit Blick auf das Stadion.

Mehr zum Thema Döbeln