merken
PLUS Döbeln

Fußball-Kreispokal wird ausgespielt

Das Achtelfinale bei den Herren soll in zwei Wochen steigen. Das lässt nicht gerade viel Zeit zur Vorbereitung.

Sowohl der SV Ostrau 90 (gelbe Trikots) als auch der Roßweiner SV sind noch im Kreispokal vertreten. Das Achtelfinale soll am 19./20. Juni gespielt werden.
Sowohl der SV Ostrau 90 (gelbe Trikots) als auch der Roßweiner SV sind noch im Kreispokal vertreten. Das Achtelfinale soll am 19./20. Juni gespielt werden. © Dietmar Thomas

Region Döbeln. Der Fußballverband Muldental/Leipziger Land (FVMLL) will die Pokalrunden der aktuellen Saison noch zu Ende spielen. Während das Achtelfinale der Herren auf den 19./20. Juni angesetzt ist, sollen die Nachwuchsmannschaften bereits am 12./13. Juni spielen.

Die Stadtverbände Dresden und Leipzig sowie der Kreisverband Nordsachsen hatten den Spielbetrieb bereits am Wochenende wieder aufgenommen. „Wir möchten auch allen unseren Vereinen die Möglichkeit bieten, wieder Fußball zu spielen“, sagte FVMLL-Präsident Harald Sather. Und weiter: „Wir hoffen, dass wir dadurch langsam wieder ein Stück Normalität in den Fußballsport bringen können, auch wenn uns bewusst ist, dass dieser Start nicht für alle Vereine leicht sein wird.“

Anzeige
Nachhaltig heizen mit Sonne und Holz
Nachhaltig heizen mit Sonne und Holz

Ratgeber zur Planung einer Anlage aus wasserführendem Kaminofen und Solarthermie.

Zwiespältige Gefühle

Die beteiligten Vereine betrachten den Neustart teilweise mit zwiespältigen Gefühlen. „Wir freuen uns, dass wir wieder Fußball spielen dürfen. Jedoch ist die Vorbereitungszeit bis zum Achtelfinale am 19. Juni etwas kurz“, sagte Jörg Soujon, Trainer des Roßweiner SV. Erst seit der vergangenen Woche könne im Erwachsenenbereich wieder trainiert werden. „Nach so langer Zeit ohne fußballspezifisches Training wird es nicht einfach werden, wieder in den Rhythmus zu finden“, so Soujon.

Der RSV-Trainer sieht die Pokalspiele deshalb auch als Vorbereitung auf die kommende Saison. Es mache keinen Sinn, eine weitere Pause einzulegen.

Christian Fischer, Präsident des SV 50 Traktor Mochau, schätzt die Situation ähnlich ein. Er hätte es besser gefunden, wenn der Auftakt noch etwas nach hinten verschoben worden wäre. Zudem bringt er noch einen weiteren Aspekt ins Spiel. „Derzeit trainieren wir noch mit Abstand, weil aufgrund der Corona-Schutzverordnung bei Training mit Kontakt ein negativer Test von den Spielern gefordert ist. Das ist doch sehr aufwendig“, so Fischer.

Spiele eventuell verlegen

Zur aktuellen Verordnung äußerte sich auch Harald Sather. „Wir waren fest davon überzeugt, dass das Beschwerdeschreiben des Landessportbundes Sachsens zur Testpflicht auf Außensportanlagen sofort aufgehoben wird. Doch nun soll sich dies erst in der neuen Corona-Verordnung ab 14. Juni ändern“, so Sather. Immerhin würde für den Landkreis Leipzig bereits ab kommendem Sonnabend, 12. Juni, die Testpflicht für alle entfallen, wenn die Inzidenz bis dahin weiter an allen Tagen unter 35 bleibt.

Für Spielorte in Mittelsachsen wäre zumindest am Wochenende 12./13. Juni noch eine Testpflicht erforderlich. „Wenn Pokalspiele im Nachwuchsbereich an diesem Wochenende nicht durchgeführt werden können, weil uns die Testpflicht nicht gelingt, könnten diese auch in die darauffolgende Woche verlegt werden, wenn es die Verordnung für Mittelsachsen zulässt“, so Sather.

Mehr zum Thema Döbeln