merken
Döbeln

Gottesdienste unter Vorbehalt

Die Kirchgemeinden bereiten sich auf verschiedene Angebote vor. Sie planen Online- sowie Präsenzgottesdienste, aber auch Formate im Freien.

Ein Gottesdienst im Freien ist eine Alternative zu den üblichen Ostergottesdiensten.
Ein Gottesdienst im Freien ist eine Alternative zu den üblichen Ostergottesdiensten. © Pixabay/Symbolbild

Von Dagmar Doms-Berger

Region Döbeln. Ostern als Fest der Freude und Hoffnung – im zweiten Jahr in Folge steht das Osterfest im Zeichen der Corona-Pandemie. Ob Präsenzgottesdienste stattfinden können, bleibt weiterhin offen.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

„Es gelten die Regelungen, die wir seit Dezember befolgen“, sagt Dr. Sven Petry, Superintendent des Kirchenbezirks Leisnig-Oschatz. Danach haben alle Kirchgemeinden bestätigte Hygienekonzepte, die an die jeweiligen Inzidenzwerte anzupassen sind. Die Kirchgemeinde können folglich so planen, wie sie es vorhatten: mit Präsenzgottesdiensten und Formaten im Freien.

Flexible Entscheidungen gefragt

„Wir sind in einer Situation, in der flexibel entschieden werden muss“, so Petry weiter. Für den Fall, dass keine Präsenzgottesdienste aufgrund steigender Inzidenz-Werte stattfinden können, sollen die Kirchen aber offen bleiben, damit persönliche Andachten möglich sind.

Die Kirchgemeinden in der Region Döbeln haben Präsenzgottesdienste, Online-Angebote und Formate im Freien geplant. Kirchgemeindemitgliedern von Waldheim-Geringswalde wird auf der gemeindeeigenen Website mitgeteilt, dass der für Ostersonntag live geplante Familiengottesdienst in Grünlichtenberg nun über den Youtube-Channel oder auf der Website der Kirchgemeinde übertragen wird. Beginn ist 10 Uhr.

In der Kirchgemeinde Hartha mit den acht Schwestern-Kirchgemeinden plant Pfarrerin Maria Beyer neben den angekündigten Kurz-Gottesdiensten erstmals einen Kreuzweg um alle Kirchen, die in ihrem Zuständigkeitsgebiet liegen. Der Kreuzweg vergegenwärtigt bildlich den Leidensweg Jesu von der Gefangennahme bis zur Kreuzigung. Er ist ursprünglich eine Andachtsübung der römisch-katholischen Kirche und besteht aus 14 Stationen. „Unser Kreuzweg wird sieben Stationen haben“, ergänzt Michael Fromm, Kantor in Hartha.

Informationen auf Internetseiten der Gemeinden

Da kurzfristige Änderungen möglich sind, werden die Besucher von Gottesdiensten gebeten, sich auf den jeweiligen Internetseiten der Kirchgemeinden sowie in der Presse und in den Schaukästen zu informieren.

Weiterführende Artikel

„Der Mensch braucht Nahrung für die Seele“

„Der Mensch braucht Nahrung für die Seele“

Bautzens Superintendent Tilmann Popp sagt, warum trotz Lockdown zu Ostern Gottesdienste stattfinden - und was er von der Kritik daran hält.

Bund und Länder hatten die Kirchen wegen der ursprünglich geplanten fünftägigen Osterruhe gebeten, möglichst auf Präsenzgottesdienste zu verzichten. Das war auf Kritik gestoßen. Am vergangenen Mittwoch nahm die Bundeskanzlerin den Bund-Länder-Beschluss zur Osterruhe zurück. Gegen Präsenzgottesdienste gibt es nun keine Einwände mehr.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln