merken
PLUS Döbeln

Großweitzschen: Altes Feuerwehrauto bringt 5.500 Euro

Die Gemeinde hat den Robur LO verkauft. Zuvor ist das Fahrzeug jedoch komplett ausgeräumt worden.

Der alte Robur LO steht nun nicht mehr im Feuerwehrdepot.
Der alte Robur LO steht nun nicht mehr im Feuerwehrdepot. © Erik-Holm Langhof

Großweitzschen. Der alte Robur LO hat für die Feuerwehr Großweitzschen über 40 Jahre lang gute Dienste geleistet. Nun hat die Gemeinde das Fahrzeug verkauft.

Einen entsprechenden Beschluss fassten die Gemeinderäte bei ihrer jüngsten Sitzung. Der Käufer bezahlt 5.500 Euro für den Robur einschließlich des dazu gehörenden Anhängers.

Anzeige
Romantik pur - zu jeder Jahreszeit
Romantik pur - zu jeder Jahreszeit

Willkommen in einer der romantischsten Städte Deutschlands voll von märchenhafter Schönheit, Leidenschaft und herzergreifenden Geschichten.

Vor dem Verkauf ist das Fahrzeug komplett leer geräumt worden. „Sämtliche Technik, die im Zusammenhang mit der Nutzung als Feuerwehrauto stand, ist ausgebaut worden“, sagte Gemeinderat Sven Krawczyk (CDU), der selbst auch bei der Feuerwehr aktiv ist.

Werkstatt vermittelt Kontakt zum Käufer

Mit dem erzielten Preis sei die Gemeinde durchaus zufrieden. „Auf Internetportalen stehen vergleichbare Autos auch für 6.000 bis 7.000 Euro. Doch die stehen da auch schon längere Zeit“, so Krawczyk. Beim Verkauf des Robur habe die Werkstatt mitgeholfen, berichtete Bürgermeister Jörg Burkert während der Sitzung. Durch deren Vermittlung sei der Kontakt zum Käufer zustande gekommen.

Weiterführende Artikel

Feuerwehr Großweitzschen rüstet sich für Einsatz auf A14

Feuerwehr Großweitzschen rüstet sich für Einsatz auf A14

2021 haben die Helfer ein gebrauchtes Fahrzeug als Ersatz für den alten Robur LO erhalten. Auch die Mockritzer profitieren vom aktuellen Haushalt.

Der alte Robur LO ist durch ein Löschgruppenfahrzeug 16/12 ersetzt worden, das die Gemeinde in diesem Jahr gebraucht gekauft hat. Das Einsatzfahrzeug stammt von der Freiwilligen Feuerwehr Hartmannsdorf bei Chemnitz . Es hat eine Pumpenleistung von mindestens 1.600 Litern in der Minute und einen Wassertank mit etwa 1.200 Litern Inhalt. Zudem kann es eine Besatzung von neun Feuerwehrleuten aufnehmen.

Mehr zum Thema Döbeln