merken
PLUS Döbeln

Gersdorfer setzen auf langfristigen Erfolg

Wilfried Hoffmann hat 1990 im Harthaer Ortsteil eine Versicherungsagentur gegründet. Die besteht immer noch. Doch jetzt ist sein Sohn der Chef.

Die Gersdorfer Wilfried (links) und Henri Hoffmann haben das 30-jährige Bestehen ihrer Signal-Iduna-Agentur gefeiert.
Die Gersdorfer Wilfried (links) und Henri Hoffmann haben das 30-jährige Bestehen ihrer Signal-Iduna-Agentur gefeiert. © Lars Halbauer

Hartha. Nach der Wende gab es für die DDR-Bürger viel Neues. Auch und gerade auf dem Versicherungssektor. Der Gersdorfer Wilfried Hoffmann sah darin eine berufliche Chance. Am 1. September 1990 gründete er die Signal-Agentur.

„Ich bin die ganze Sache etwas vorsichtiger angegangen“, sagt er. Andere Kollegen in Leipzig hätten stolz von den vielen Verträgen berichtet, die sie bereits abgeschlossen hatten. „Ich habe meinen Kundenkreis systematisch aufgebaut. Die meisten wohnen im Altkreis Döbeln“, so Wilfried Hoffmann.

Anzeige
Eine Automatikuhr für Sammler und Kenner
Eine Automatikuhr für Sammler und Kenner

Die sportlich elegante 29er Casual aus dem Hause Mühle-Glashütte gibt es ab sofort in der auf 300 Stück limitierten Sonderedition „30 Jahre Deutsche Einheit“.

Er sei immer nur für die Signal beziehungsweise nach der Fusion für die Signal Iduna tätig gewesen. „Abwerbungsversuche hat es genügend gegeben. Mir ist aber die Glaubwürdigkeit wichtig“, sagt Wilfried Hoffmann. Zudem sei die Zusammenarbeit mit der Zentrale stets gut gewesen.

Seit 2018 gibt es auch einen Azubi

Mit der Entwicklung der Technik sei vieles einfacher geworden. „Früher wurden die Anträge noch auf Papier ausgefüllt. Für die Kfz-Tarife gab es ein Buch, in dem die entsprechenden Tabellen drin waren“, erinnert sich der Senior. Im Jahr 2003 begann Henri Hoffmann in Leipzig eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann bei Signal Iduna. 2006 gründete er seine eigene Firma. 

Im gleichen Jahr begann er ein Abendstudium zum Versicherungsfachwirt, das er 2008 abschloss. „Ich bin praktisch mit dem Beruf aufgewachsen und habe Spaß daran. Auch der Gedanke, die Agentur des Vaters später zu übernehmen, spielte eine Rolle“, sagt Henri Hoffmann.

Seit 2017 genießt Wilfried Hoffmann seinen verdienten Ruhestand, auch wenn er noch als Urlaubsvertretung aktiv ist. Seit 2013 arbeitet Sarah Hoffmann im Innendienst für die Gersdorfer Agentur, nachdem sie zuvor ihre Ausbildung dort absolvierte. Zudem gehört Matthias Wiedemann seit 2016 als Agenturpartner im Außendienst dazu. Und schließlich gibt es seit 2018 mit Andy Müller einen Azubi.

Kürzere Wege, schnelle Geldrückerstattung

Für Henri Hoffmann ist es wichtig, mit der Zeit zu gehen. „Die jungen Leute machen vieles auf digitalem Wege. Dennoch schätzen sie es, wenn sie einen Ansprechpartner vor Ort haben“, sagt er. Während früher jeder Schaden an die Direktion gemeldet werden musste, haben die Agenturleiter die Berechtigung, Schäden bis zu einer gewissen Summe selbst zu regulieren. 

„Der Service für die Kunden verbessert sich dadurch, weil die Wege kürzer sind und sie dadurch schneller zu ihrem Geld kommen“, so Henri Hoffmann. Zu den Klienten gehören sowohl Privatpersonen als auch Firmen.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln