merken
Döbeln

Personalwechsel bei der Kläger Group

Personelle Veränderungen sollen Sicherheit für die Zukunft Harthaer Firma bringen. Auch im Bereich der Betreuung der Kunden hat sich etwas getan.

Ab dem 1. Januar ist André Droescher als designierter kaufmännischer Leiter der Kläger Plastik GmbH und der Vema GmbH & Co. KG in das Managementteam der Kläger Group eingestiegen.
Ab dem 1. Januar ist André Droescher als designierter kaufmännischer Leiter der Kläger Plastik GmbH und der Vema GmbH & Co. KG in das Managementteam der Kläger Group eingestiegen. © Kläger Group

Hartha. Neue Besen kehren gut – so eine Redewendung. Oft sind damit im Bereich der Personalpolitik in Firmen Veränderungen gemeint. Nicht immer sind diese positiv. Doch im Fall der Kläger Plastik Group sieht das anders aus.

Ab dem 1. Januar ist André Droescher als designierter kaufmännischer Leiter der Kläger Plastik GmbH und der Vema GmbH & Co. KG in das Managementteam der Kläger Group eingestiegen. Er wird die Gesamtpersonalverantwortung für 250 Mitarbeiter, davon 115 im Harthaer Werk, tragen und die Abteilungen Finanzen und Controlling leiten.

Anzeige
TOP Reisen
TOP Reisen

Auf sächsische.de finden Sie die schönsten Reisen in die Welt. Freuen Sie sich auf Ihren nächsten Urlaub!

Helmut Möckel, aktueller kaufmännischer Leiter und Prokurist, wird mit André Droescher noch über ein Jahr zusammenarbeiten, um eine fundierte Einarbeitung und lückenlose Übergabe zu garantieren.

Seit mehr als 14 Jahren prägt Helmut Möckel ganz entscheidend die Kläger Group. Er hat maßgeblich zum Wachstum und Erfolg der Firmengruppe beigetragen, sie professionalisiert und nachhaltig weiterentwickelt“, sagte Kristian Kläger, geschäftsführender Gesellschafter.

Hartha ist wichtiger Standort der Group

„Mit André Droescher haben wir einen kompetenten Nachfolger gefunden, der perfekt zu uns passt. Er ist ein absoluter Finanzexperte mit langjähriger Erfahrung und teilt mit uns die Philosophie, wie wir uns moderne Unternehmensleitung und Mitarbeiterführung vorstellen. Das macht ihn zur idealen Besetzung für diese Stelle, die Personalverantwortung mit kaufmännischem Know-how verbindet“, sagte der geschäftsführende Gesellschafter.

Künftig werde André Droescher auch das Werk in Hartha kennenlernen. „Das ist für uns ein wichtiger Standort“, so Christine Kläger, Mitarbeiterin für Öffentlichkeitsarbeit der Kläger Group.

Deshalb verstärken auch Frank Eberlen und Marco Schmitt seit September vergangenen Jahres das Key Account Management bei Kläger Plastik für den Standort Hartha. „Um die Stammkunden noch gezielter und umfassender zu betreuen sowie auf neue Kundenkreise zuzugehen, fungieren die beiden neuen Kollegen als Vertriebs- und Projektansprechpartner, aber vor allem als Kundenberater. Kläger Plastik sieht im Ausbau des Key Account Managements eine langfristige Investition in Kundenbeziehungen und -bindungen“, so Kristian Kläger.

Im November 2018 erfolgte der Spatenstich für die neue Halle für Kläger Plastik in Hartha.
Im November 2018 erfolgte der Spatenstich für die neue Halle für Kläger Plastik in Hartha. © Dietmar Thomas

Die Firma Kläger Plastik ist in Neusäß bei Augsburg (Bayern) angesiedelt. 1992 wurde das Werk in Hartha gegründet. Im Jahr 2000 erfolgte der Umzug auf das heutige Firmengelände an der Sonnenstraße mit 4.000 Quadratmeter Produktionsfläche und modernen Verwaltungstrakts. 2010 wurde die Produktions- und Lagerfläche erweitert und 2019 eine zwei Millionen teure Halle errichtet.


Seit 1992 in Hartha ansässig

Die Kläger Plastik GmbH und die Vema GmbH & Co. KG bilden zusammen die Kläger Group, ein in dritter Generation familiengeführter Unternehmensverbund, der im Jahr 1949 gegründet wurde.

Bereits im April 2019 wurde Richtfest gefeiert.
Bereits im April 2019 wurde Richtfest gefeiert. © Dietmar Thomas

Der Firmenhauptsitz ist im bayrischen Neusäß bei Augsburg. Hartha ist ein weiterer Produktionsstandort.Kläger Plastik entwickelt und produziert Sprühsysteme und Kunststoffflaschen. In Hartha entstehen anspruchsvolle technische Präzisionsteile aus Hochleistungskunststoffen wie PPS. Die Vema GmbH & Co. KG ist als Full-Service-Partner spezialisiert auf die Entwicklung und Abfüllung von Kosmetika sowie Medizinprodukte als Aerosolspray oder Schaum.

Mit 45 Mitarbeitern bei Vema, 90 Mitarbeitern bei Kläger Plastik Neusäß und 115 Mitarbeitern bei Kläger Plastik Hartha, beschäftigt die Kläger Group 250 Angestellte und erwirtschaftet einen Gesamtumsatz von 35 Millionen Euro im Jahr.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln