merken
PLUS Döbeln

Pestalozzistraße in Hartha weiter gesperrt

Die Straße wird erst einmal provisorisch repariert. Eine Asphaltdecke kann derzeit nicht eingebaut werden.

Die Pestalozzistraße ist seit Mittwoch gesperrt.
Die Pestalozzistraße ist seit Mittwoch gesperrt. © Dietmar Thomas

Hartha. seit Mittwoch ist die Pestalozzistraße im Bereich zwischen der Karl-Marx-Straße und der Goethestraße voll gesperrt. „Die Firma, die derzeit den Breitbandausbau in Hartha vorantreibt, hat beim Verlegen der Rohre für die Glasfaserkabel die Trinkwasserhauptleitung erwischt“, teilte Tina Stroisch, Leiterin Unternehmenskommunikation der Veolia Wasser Deutschland GmbH auf Anfrage von Sächsische.de mit.

Die Reparatur der Trinkwasserleitung erfolgte bereits am Mittwoch, sodass die 100 betroffenen Einwohner am späten Nachmittag wieder über Trinkwasser verfügten. „Leider ist am späten Mittwochnachmittag noch ein Schaden an der Hausanschlussleitung in der Pestalozzistraße Nummer 16 hinzugekommen“, so Stroisch. Dieser wurde am Donnerstag repariert.

Anzeige
Vernünftige Rendite statt 0 % Zinsen
Vernünftige Rendite statt 0 % Zinsen

Geld anlegen. Klassische Zinsen kassieren. Das ist auf absehbare Zeit schwierig. Mit MeinInvest investiert man in die Zukunft!

Bauamtsleiter Ronald Fischer geht davon aus, dass die Straße in der nächsten Woche für den Verkehr freigegeben werden kann. Denn die Straßendecke muss an der Schadstelle großflächig geöffnet werden, um den Unterbau entsprechend verdichten zu können. „Wir wissen nicht, wie groß die Ausspülungen sind“, so der Bauamtsleiter.

Die Straßendecke werde so geschlossen, dass sie wieder befahren werden kann. Der Einbau von Asphalt ist aufgrund der derzeit niedrigen Temperaturen nicht möglich.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln